gottlieb_fehr

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
gottlieb_fehr [2018/05/22 12:35]
rfleischer [Literatur]
gottlieb_fehr [2021/09/20 12:13] (aktuell)
rfleischer [Veröffentlichungen]
Zeile 6: Zeile 6:
 ===== Leben ===== ===== Leben =====
  
-Er war der Vater von __<font inherit/inherit;;#5b9bd5;;inherit>Hans Fehr</font>__ und wurde in der Gemeinde Bischofszell/Schweiz 1883 getauft. Von 1887 bis 1891 studierte er am Seminar in Hamburg. Es folgten Dienste als Prediger in den Gemeinden Barmen bis 1894; bis 1902 in Elberfeld; 1902-1905 in Stettin und bis 1907 in Zürich. Von 1907 bis 1909 arbeitete er als Bundesevangelist. Dann diente er bis 1911 in Bülach; 1911-1914 in Stuttgart; 1914-1919 in München; 1920-1926 in Bischofszell und bis 1931 in Basel. Von 1924 bis 1930 leitete er den Bund Schweizer Baptistengemeinden. (//RF// //nach der unveröffentlichten Kurzbiographie von 1984//)+{{  :gottlieb_fehr-stuttgart-1988.jpg?nolink&150x278}}Er war der Vater von __<font inherit/inherit;;#5b9bd5;;inherit>Hans Fehr</font>__ und wurde in der Gemeinde Bischofszell/Schweiz 1883 getauft. Von 1887 bis 1891 studierte er am Seminar in Hamburg. Es folgten Dienste als Prediger in den Gemeinden Barmen bis 1894; bis 1902 in Elberfeld; 1902-1905 in Stettin und bis 1907 in Zürich. Von 1907 bis 1909 arbeitete er als Bundesevangelist. Dann diente er bis 1911 in Bülach; 1911-1914 in Stuttgart; 1914-1919 in München; 1920-1926 in Bischofszell und bis 1931 in Basel. Von 1924 bis 1930 leitete er den Bund Schweizer Baptistengemeinden. (//RF// //nach der unveröffentlichten Kurzbiographie von 1984//)
  
  
 ===== Veröffentlichungen ===== ===== Veröffentlichungen =====
  
- Die Baptisten, wer sie sind und was sie wollen, Kassel o.J.+Grußwort, in: F.W.Simoleit (Hg), Offizieller Bericht über den 1. Kongreß der europäischen Baptisten, Berlin 1908, S. 52f. 
 + 
 +Die Baptisten: Wer sie sind und was sie wollen, 19 S., Kassel o.J. (1913?) 
  
 ===== Literatur ===== ===== Literatur =====
  
-Jahrbuch 1932, S. 11 (Nachruf); Wahrheitszeuge 1933, Nr. 2f; Schweizer Gemeindebote 1933 Nr. 1; G. Balders (Hg), Ein Herr, 1984, S. 62; Zwischen Himmel und Erde. Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München (Baptisten), hg. von Andrea und Kim Strübind, 2002, S. 66-68.70.84.+F.W.Simoleit (Hg), Offizieller Bericht über den 1. Kongreß der europäischen Baptisten, Berlin 1908, S. 52; Jahrbuch 1932, S. 11 (Nachruf); Wahrheitszeuge 1933, Nr. 2f; Schweizer Gemeindebote 1933 Nr. 1; G. Balders (Hg), Ein Herr, 1984, S. 62; 150 Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Stuttgart 1838-1988, S. 26.27.47; Gott mehr gehorchen als den Menschen? Festschrift 150 Jahre Baptistengemeinde Bayreuth 1840-1990, hg. v. Rudolf Bräunling und Hans Stapperfenne, Bayreuth 1990, S. 100.101.103; Zwischen Himmel und Erde. Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München (Baptisten), hg. von Andrea und Kim Strübind, 2002, S. 66 (Foto) -68.70.81.84; Lothar Nittnaus, Baptisten in der SchweizIhre Wurzeln und ihre Geschichte, Berlin 2004, S. 88.93.182.183.187.189. 
 + 
 +Bildnachweis: Festschrift EFG Stuttgart 1988 / Archiv EFG Stuttgart
  
  
  • gottlieb_fehr.1526985315.txt.gz
  • Zuletzt geändert: vor 4 Jahren
  • von rfleischer