schauffler_jr

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Carl Schauffler (Sohn)

Carl Schauffler (* 25. November 1819 in Stuttgart; † 29. März 1871 in Hamburg) war treuester Mitarbeiter und Schwiegersohn von J. G. Oncken in Hamburg. ===== Leben ===== Er wurde in Stuttgart 1838 mit seinem Vater getauft und war gelernter Kaufmann. 1841 wurde er Geschäftsführer in Onckens Buchhandlung und seit 1842 Geschäftsführer der Steinzeughandlung Smith & Co in Hamburg. Er gab Gesangsunterricht in der Gemeinde und gründete 1842 den Jünglingsverein. 1846 wurde er von J. G. Oncken zum Dienst am Wort ordiniert, predigte viel blieb aber in seinem Beruf als Kaufmann. Er gehörte mit zur Kommission in Hamburg, die 1845 mit G. W. Lehmann über das Glaubensbekenntnis verhandelte. Zusammen mit Oncken und Lehmann nahm er 1855 an der Audienz beim preußischen König Friedrich-Wilhelm IV. teil. (RF) Unveröffentlichte KB von 1984.

  • schauffler_jr.1536834890.txt.gz
  • Zuletzt geändert: vor 3 Jahren
  • von rfleischer