Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
schleinitz [2018/09/16 18:55]
rfleischer [Literatur]
schleinitz [2021/03/26 19:16] (aktuell)
rfleischer [Literatur]
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Werner Freiherr von Schleinitz ====== ====== Werner Freiherr von Schleinitz ======
  
-**Werner Freiherr von Schleinitz** (* 9. Oktober 1877 in Carthaus/​Westpreußen; ​ † 22. November 1950 in Merseburg) war Landrat in Merseburg, der führend bei exklusiven Brüdern und später im BfC wurde. Evangelist der Brüdergemeinden.+**Werner Freiherr von Schleinitz** (* 9. Oktober 1877 in Carthaus/​Westpreußen;​ † 22. November 1950 in Merseburg) war Landrat in Merseburg, der führend bei exklusiven Brüdern und später im BfC wurde. ​Er wirkte als Evangelist der Brüdergemeinden. 
  
 ===== Leben ===== ===== Leben =====
Zeile 14: Zeile 15:
 ===== Literatur ===== ===== Literatur =====
  
-Wort und Werk 2/1951, S. 21 (Nachruf); Dieter Boddenberg, Versammlung der „Brüder“. Bibelverständnis und Lehre, mit einer Dokumentation der Geschichte von 1937-1950. Dillenburg 1977; Gerhard Jordy, Die Brüderbewegung in Deutschland,​ Bd. 2, 1981; Bd. 3, 1986; Klaus Bloedhorn jr., Untertan der Obrigkeit? Baptisten- und Brüdergemeinden 1933-1950, Witten-Stockum (<​sup>​1</​sup> ​ 1982) <​sup>​3</​sup> ​ 1986, S. 73-79.87-135;​ Friedhelm Menk, Die Brüderbewegung im Dritten Reich. Das Verbot der „Christlichen Versammlung“ 1937, Bielefeld 1986, S. 42-208; Hartmut Kretzer (Hg.), Quellen zum Versammlungsverbot des Jahres 1937 und zur Gründung des BfC, Neustadt 1987; Astrid Giebel, ​Diakonie, 2000, Register; Andreas Liese, Verboten, geduldet, verfolgt. Die nationalsozialistische Religionspolitik gegenüber der Brüderbewegung,​ Hammerbrücke (2002) 2. durchgesehene Aufl. 2003 (642 S.), S. 307.317; Andreas Steinmeister,​ … ihr alle aber seid Brüder. Eine geschichtliche Darstellung der „Brüderbewegung“,​ Lychen 2004, S. 164; A. Liese, Aus der Enge in die Weite - Die Entstehung des BEFG 1941/42 (aus Sicht der Brüdergemeinden),​ in: R. Assmann/A. Liese (Hg), Unser Weg - Gottes Weg? (Baptismus-Dokumentation Bd. 5), 2015, S. 39-81.+Wort und Werk 2/1951, S. 21 (Nachruf); Dieter Boddenberg, Versammlung der „Brüder“. Bibelverständnis und Lehre, mit einer Dokumentation der Geschichte von 1937-1950. Dillenburg 1977; Gerhard Jordy, Die Brüderbewegung in Deutschland,​ Bd. 2, 1981; Bd. 3, 1986; Klaus Bloedhorn jr., Untertan der Obrigkeit? Baptisten- und Brüdergemeinden 1933-1950, Witten-Stockum (<​sup>​1</​sup> ​ 1982) <​sup>​3</​sup> ​ 1986, S. 73-79.87-135;​ Friedhelm Menk, Die Brüderbewegung im Dritten Reich. Das Verbot der „Christlichen Versammlung“ 1937, Bielefeld 1986, S. 42-208; Hartmut Kretzer (Hg.), Quellen zum Versammlungsverbot des Jahres 1937 und zur Gründung des BfC, Neustadt 1987; Astrid Giebel, ​Glaubeder in der Liebe tätig wird (Baptismus-Studien 1), Kassel ​2000, S. 213.247; Andreas Liese, Verboten, geduldet, verfolgt. Die nationalsozialistische Religionspolitik gegenüber der Brüderbewegung,​ Hammerbrücke (2002) 2. durchgesehene Aufl. 2003 (642 S.), S. 307.317; Andreas Steinmeister,​ … ihr alle aber seid Brüder. Eine geschichtliche Darstellung der „Brüderbewegung“,​ Lychen 2004, S. 164; A. Liese, Aus der Enge in die Weite - Die Entstehung des BEFG 1941/42 (aus Sicht der Brüdergemeinden),​ in: R. Assmann/A. Liese (Hg), Unser Weg - Gottes Weg? (Baptismus-Dokumentation Bd. 5), 2015, S. 39-81; Hartmut Wahl (Hg), Aufzeichnungen und Erinnerungen von Johannes Warns (1874-1937). Bd. 1: 1874-1918. Von Osteel bis Berlin, Hammerbrücke 2021, S. 523.539.