Gottlieb Fehr

Gottlieb Fehr (* 2. Januar 1867 in Holz bei Romanshorn; † 2. Dezember 1932 in Basel) war Prediger in Deutschland und der Schweiz, Evangelist und zuletzt Leiter des Bundes Schweizer Baptistengemeinden.

gottlieb_fehr-stuttgart-1988.jpgEr war der Vater von Hans Fehr und wurde in der Gemeinde Bischofszell/Schweiz 1883 getauft. Von 1887 bis 1891 studierte er am Seminar in Hamburg. Es folgten Dienste als Prediger in den Gemeinden Barmen bis 1894; bis 1902 in Elberfeld; 1902-1905 in Stettin und bis 1907 in Zürich. Von 1907 bis 1909 arbeitete er als Bundesevangelist. Dann diente er bis 1911 in Bülach; 1911-1914 in Stuttgart; 1914-1919 in München; 1920-1926 in Bischofszell und bis 1931 in Basel. Von 1924 bis 1930 leitete er den Bund Schweizer Baptistengemeinden. (RF nach der unveröffentlichten Kurzbiographie von 1984)

Die Baptisten: Wer sie sind und was sie wollen, 19 S., Kassel o.J. (1913?)

Jahrbuch 1932, S. 11 (Nachruf); Wahrheitszeuge 1933, Nr. 2f; Schweizer Gemeindebote 1933 Nr. 1; G. Balders (Hg), Ein Herr, 1984, S. 62; 150 Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Stuttgart 1838-1988, S. 26.27.47; Zwischen Himmel und Erde. Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde München (Baptisten), hg. von Andrea und Kim Strübind, 2002, S. 66-68.70.84; Lothar Nittnaus, Baptisten in der Schweiz. Ihre Wurzeln und ihre Geschichte, Berlin 2004, S. 88.93.182.183.187.189.

Bildnachweis: Festschrift EFG Stuttgart 1988 / Archiv EFG Stuttgart