Heinrich Goertz

Heinrich Goertz (* 21. Juni 1856 in Rheydt; † 8. September 1930 in Berlin) war Prediger und Leiter des Diakonissenmutterhauses Bethel in Berlin.

Er wurde Prediger der Gemeinde Derschlag. Von 1910 bis 1926 übernahm er die Leitung des Diakonissenmutterhauses Bethel-Berlin als Vorsteher. In seiner Zeit weitete sich der Dienst des Werkes stark aus. Er förderte die berufliche Ausbildung der Probeschwestern im städtischen Krankenhaus in Königsberg, übernahm 1910 den Dienst in einer Königsberger Klinik und stärkte so das Bethelwerk in Ostpreußen. Bethelschwestern übernahmen auch den Dienst in der Universitätsklinik in Halle seit 1911. „Weitere Arbeitsfelder waren das Kreiskrankenhaus in Berlinchen, die Knappschaftsheilstätten in Sülzhayn und Berka im Südharz, die Waisenarbeit und das Erholungsheim in Neuruppin sowie kleinere Arbeiten“ (Jakob Meister). Er sorgte für die Pflege des Hauses und Gartens in Buckow, für Rüstwochen und Erholung der Schwestern und für Bibelkurse. Am Ende seines Betheldienstes war die Zahl der Bethelschwestern von 114 auf 200 gestiegen. 1917 heiratete er Malvine Griebat (1873-1944), die seit 1914 Oberschwester von Bethel war. Ende März 1926 trat „Vater Goertz“ in den Ruhestand. (RF)

Günther, Heinrich Görtz, in: Festschrift Bethel-Berlin. 40 Jahre Diakonissenarbeit, 1887-1927, S. 44-55.

Unveröffentlichte KB von 1984.

Foto in: 100 Jahre evangelisch-freikirchliches Diakoniewerk Bethel-Berlin 1887-1987 (Festschrift), S. 12.

Monatsbriefe, Nr. 2-11, 1910-1921 (Archiv Diakoniewerk Bethel, Berlin).

Oberschwester Caroline Jenner (1869-1913), Berlin 1914.

Diakonissenheim „Bethel“, in: Das baptistische Diakonissenwerk in Deutschland, Kassel 1920, S. 3-7 (Broschüre).

Jahrbuch 1930; Wahrheitszeuge 1930, Nr. 40, S. 319; J. Meister, Heinrich Goertz, in: Dienet dem Herrn mit Freuden. 75 Jahre Dienst des Diakonissenmutterhauses Bethel, Berlin 1962, S. 86f; außerdem Franz Dreßler über Heinrich Goertz, ebenda, S. 30-32; 100 Jahre evangelisch-freikirchliches Diakoniewerk Bethel-Berlin 1887-1987, S. 12.13.36; Astrid Giebel, Glaube, der in der Liebe tätig wird (Baptismus-Studien 1), Kassel 2000, S. 128.131.191.