Heinrich Neumann

Heinrich Neumann (* 1878; † 1963) war Evangelist aus einer Brüdergemeinde und wurde später Hausvater im Christlichen Erholungsheim Rehe.

Er war ein Pionier der Zeltmission. Er stammte aus dem Westen Deutschlands und war von 1927 bis 1946 führendes Mitglied in der Offenen Brüdergemeinde Berlin-Hohenstaufenstraße. Danach arbeitete er als Hausvater des „Christlichen Erholungsheimes“ in Rehe (Westerwald). Er war Mitglied der BL seit 1941 (Abtl. Mission, Evangelisation). (Hartmut Wahl)

Oncken-Archiv Elstal, Akte Bundesleitung 1938-1941.

Gerhard Jordy, Die Brüderbewegung in Deutschland, Bd. 2, 1981; Bd. 3, 1986; Andreas Liese, Verboten, geduldet, verfolgt. Hammerbrücke 2 2003, Register (642 S.); R. Assmann, Der BEFG in der DDR. Ein Leitfaden zu Strukturen – Quellen – Forschung (Baptismus-Studien 6), Kassel 2004, S. 165; A. Liese, Aus der Enge in die Weite - Die Entstehung des BEFG 1941/42 (aus Sicht der Brüdergemeinden), in: R. Assmann/A. Liese (Hg), Unser Weg - Gottes Weg? (Baptismus-Dokumentation Bd. 5), 2015, S. (39-81) 54.