Johann Jürgen Wilkens

Johann Jürgen Wilkens (* 26. Januar 1819 in Knesebeck/Niedersachsen; † 14. Februar 1899 in St. Lorain/Kansas/USA) war Schuhmachermeister, Gemeindegründer und Ältester in Wittingen/Niedersachsen, der 1867 in die USA emigrierte.

Der Schuhmachermeister bekehrte sich 1844 in Hamburg und wurde am 04.03.1844 durch J. G. Oncken in der Elbe getauft. Er ging weg aus Hamburg wegen Problemen mit den Behörden und arbeitete als Missionshelfer bei Sander in Othfresen. Dann zog er in die Nähe seines Geburtsortes nach Wittingen 1845 und gründete dort eine Gemeinde am 30.06.1849, deren Ältester er wurde (1849-1867). Philipp Spitta (Superintendent in Wittingen) verweigerte Wilkens die Trauung (um 1852). 1867 wanderte er mit seiner Frau in die USA aus. Seine bekannt gewordenen Stationen waren: Racine/Wisconsin (1870-1877), Baileyville/Illinois (1877-1881), St. Peter, Nicolette/Minnesota (1882-1887, dort starb seine Frau 1883) und St. Lorraine, Ellsworth/Kansas (1888-1890). Dort wurde er auch beerdigt (Grabstein noch vorhanden). (Peter Muttersbach)

Donat, Entstehung, 1958, S. 161f; Donat, Ausbreitung, 1960, S. 118f.127; P. Muttersbach/G. Wefel, Die Anfänge des Baptismus zwischen Harz und Heide, Norderstedt 2015, Register.