Siegfried Liebschner

Siegfried Liebschner (* 9. August 1935 in Bad Bramstedt; † 24. Februar 2006 in Hamburg) war langjähriger Seminarlehrer in Hamburg und Elstal. Er stammte aus Elmshorn, wo er zuerst Pastor, dann noch viele Jahre Gemeindeleiter war.

siegfried-liebschner-2.jpgEr war das älteste von sechs Kindern. Der Vater war Tischlermeister mit eigenem Betrieb und gehörte zur ev.-luth. Kirche, die Mutter zur Baptistengemeinde. Nach einer „Ruferwoche“ ließ er sich in der EFG Neumünster taufen. Er war vielseitig begabt, liebte das Klavierspiel und auch das Orgelspiel. Er absolvierte ein Studium der Evangelischen Theologie an der theologischen Fakultät der Universität Hamburg 1956-1961. Dabei wurde er theologisch am meisten geprägt vom Neutestamentler Leonhard Goppelt und dem Missionswissenschaftler Walter Freytag. Nach einem Kandidatenjahr auf dem Seminar in Hamburg-Horn 1961/1962 wurde er im Anschluss Studentenwart des BEFG, danach Pastor in Elmshorn 1966-1971. Seiner Gemeinde diente er noch Jahrzehnte als Gemeindeleiter. Zum 1.4.1971 erfolgte die Berufung als Dozent ans Theologische Seminar Hamburg, später Elstal, für das Fach Praktische Theologie mit besonderem Schwerpunkt auf Seelsorge, missionarischem Gemeindeaufbau und Pastoraltheologie. Von 1973-1998 war er Kontaktperson für externe Theologiestudenten, die an Universitäten und freien Akademien studierten. 1978 bis 1999 vertrat er das Dozentenkollegium im Vertrauensrat der Pastorenschaft. Er war Teilnehmer am 1. Internationalen Kongress für Weltmission in Lausanne 1974, was ihn nachhaltig prägte. Er arbeitete mit im „Fellowship of European Evangelical Theologians“ (FEET) und war Mitbegründer des deutschen Zweiges, des Arbeitskreises für evangelikale Theologie (AfeT). Nach Lausanne trat auch die Theologie des Heiligen Geistes ins Zentrum seines Denkens und Lehrens. Seit 1986 lehrte er zusätzlich Ethik am Theologischen Seminar. 1998 ging er in den Ruhestand, blieb jedoch noch zwei Jahre Gastdozent im Fach Missiologie. Siegfried Liebschner war seit 1975 Mitglied im Leitungskreis von „Gemeinde & Charisma“, einem von der BL des BEFG berufenen Arbeitskreises. Er war verheiratet mit der Lehrerin Helga; ihrer Ehe wurden zwei Kinder geschenkt. (RF nach Jochen Jäger)

Biographie: Siegfried Liebschners Lebenslauf, dargestellt von Jochen Jäger, in: Siegfried Liebschner, Dem neuen Menschen eine Chance geben. Baptistische Beiträge zu einer Theologie des Heiligen Geistes, hg. v. Uwe Swarat (Baptismus-Studien 10), Kassel 2006, S. 243-247.

Kurzbiographie in wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Liebschner

Porträt von Ulrich Wendel: Siegfried Liebschner – ein Vorbild. Leben und Lehre des verstorbenen Seminarlehrers, in: Die Gemeinde 20/2007, S. 8-9.

Gemeindegeschichte Elmshorn (1966), in: 150 Jahre Baptistengemeinde-Elmshorn, 2016, S. 6-34.

Neue Moral durch die Herrschaft Gottes (I-III), in: Die Gemeinde 39-41/1972, S. 3.

Merkmale missionarischer Existenz. Bibelarbeit zu 2.Korinther 5, 11 – 6,10, in: Versöhnung durch Christus, hg. v. J. Zeiger, Wuppertal 1973, S. 7-32.

1. Thessalonicher 1-2. Evangelisation in der Kraft des angebrochenen Reiches Gottes oder die offene Frage nach dem Geist, in: Siegfried Liebschner, Anselm Schulz, Herwig Wagner, Evangelisation in der Erwartung des Reiches Gottes. Hauptreferat und Bibelarbeiten des Deutschen Ev. Missionstages 1974 (Studienheft 4 der deutschen ev. Missionshilfe), Hamburg 1975, S. 53-60.

1. Thess. 1-2. Evangelisation durch die Gemeinde als die zeichenhafte Darstellung des Reiches Gottes, ebenda, S. 61-67.

Interview mit Siegfried Liebschner, in: Anstöße Nr. 7/8, 1975 (3 S.).

Die Wirklichkeit des Heiligen Geistes, in: Die Gemeinde 38/1975, S. 2.

Aufgaben des Seminars heute, in: Die Gemeinde 25/1976, S. 5.

Mut zur vom Geist gestalteten Gemeinde, in: Wer bestimmt, was „charismatisch“ ist?, R.Brockhaus aktuell, Heft 2, o.O., o.J. (Wuppertal 1976/77), 48 S. Wieder abgedruckt in: H.C.Rust (Hg), Neue Wege gehen, Wuppertal/Kassel 1991, S. 21-42.

Kurzes Plädoyer für eine „trinitarische Theologie“, in: ThGespr 1/1977, S. 15f.

Der Träger der Mission, in: ThGespr 2/1977, S. 1-10.

Die Notwendigkeit eines Geschichtsbildes für den christlichen Glauben, in: ThGespr 3/1977, S. 12-15.

Liebe, in: Die Gemeinde 1978, Nr. 5-6, S. 4.

Wie verbindlich sind Gottes Gebote? (I-III), in: Die Gemeinde 1978, Nr. 21, S. 4f; Nr. 22, S. 4f; Nr. 23, S. 4f.

Der eschatologische Charakter des Geistwirkens am Beispiel der „neuen Kreatur“. Eine Studie zu Römer 8, in: ThGespr 1-2/1979 (Festgabe für Rudolf Thaut), S. 45-50.

Die Armen und das Evangelium, in: ThGespr 5-6/1979, S. 1-5.

Die Lehre vom Gebet als Testfall der christlichen Gotteslehre, in: Helmut Burkhardt (Hg.), Wer ist das Gott? Christliche Gotteserkenntnis in den Herausforderungen der Gegenwart, Gießen 1982, S. 212-219.

Die Erneuerung des Gottesdienstes aus dem Heiligen Geist – die Herausforderung des Neuen Testaments, in: ThGespr 5-6/1982, S. 1-7; wieder abgedruckt in: H.C.Rust (Hg), Neue Wege gehen, 1991, S. 49-64.

Probleme mit der wissenschaftlichen Bibelexegese, in: ThGespr 1983, Nr. 3-6, S. 19-21.

Erwartungen an den Gottesdienst, in: Blickpunkt Gemeinde 4/83, S. 2-3.

Taufe, Eucharistie, Amt. Taufe, in: ThGespr 1984, Heft 2, S. 16-18 (zusammen mit W. Eisenblätter).

Unser Dienst als „Dienst des Geistes“, in: ThGespr 1985, Heft 2, S. 40-44. Wieder abgedruckt (und leicht überarbeitet) in: H. C. Rust (Hg), Arbeiten und arbeiten lassen. Prinzipien geistlicher Leitung, Wuppertal/Kassel 1993, S. 46-57.

Partnerschaft - eine offene Frage, in: ThGespr 1986, Heft 1, S. 19-27.

Christliche Ehe in unserer Zeit. Vorehe, voreheliche Sexualität, Beginn der Ehe, Trauung, in: Die Gemeinde 18/1986, S. 4-6.

Das Evangelium denken und verantworten lernen, in: Blickpunkt Gemeinde 2/1986, S. 5-10.

Die Führung der Gemeinde durch den Heiligen Geist, in: O. Schweitzer, Werkbuch Hauskreis, Wuppertal 1986, S. 125-130.

Die Erfahrung der Führung durch den Heiligen Geist, in: Jahrbuch für Evangelikale Theologie, 1987, S. 26-40; neu bearbeitet in: H.C.Rust (Hg), Neue Wege gehen, Wuppertal/Kassel 1991, S. 105-112.

Gebt dem „neuen Menschen“ eine Chance. Predigt zum Abschluss des Studienjahres 1987: Eph. 4, 17-32, in: Die Gemeinde 35/1987, S. 4-6.

Das Werk des Heiligen Geistes - Innewohnung und Heiligung, in: Was Evangelikale glauben, hg. v. F.Laubach und H.Stadelmann, 1989, S. 63-65.

„Auferbaut zu einem lebendigen Haus“. Mut zur vom Geist gestalteten Gemeinde, in: H.C.Rust (Hg.), Neue Wege gehen, Wuppertal/Kassel 1991, S. 21-42 (zuerst 1976/77).

Die Bedeutung des Heiligen Geistes für die Ethik, in: M. Bockmühl und H. Burkhardt (Hg.), Gott lieben und seine Gebote halten, Gießen/Basel 1991, S. 337-343.

Charismatische Erneuerung im BEFG. Eine Stellungnahme des Arbeitskreises „Gemeinde & Charisma“, in: H.C.Rust (Hg), Neue Wege gehen, Wuppertal/Kassel 1991, S. 121-128 (Mitarbeit).

Geistliche Leitung - eine biblisch-theologische Orientierung, in: H.C.Rust (Hg), Arbeiten und arbeiten lassen. Prinzipien geistlicher Leitung, Wuppertal und Kassel 1993, S. 7-20.

Sexualität als Gabe Gottes. Handreichung für die Mitarbeit in der Gemeinde, J.G.Oncken Verlag Kassel 1994, 58 S. (Siegfried Großmann in Zusammenarbeit mit Siegfried Liebschner und Hans-Detlef Saß)

Eine kleine Theologie des Gebets, in: Blickpunkt Gemeinde 1995, H. 1, S. 1-9.

Gerichtet durch das Gesetz. Bibelarbeit über Römer 1, 18 - 3, 20, in: ThGespr 1995, Heft 2, S. 2-7.

Geistliche Gemeindeerneuerung im BEFG in Deutschland (Selbstdarstellung mit verschiedenen Autoren), 2003.

Dem Heiligen Geist Raum geben. Leitlinien aus Römer 8, Kassel 2005 (55 S.).

Dem neuen Menschen eine Chance geben. Baptistische Beiträge zu einer Theologie des Heiligen Geistes, hg. von Uwe Swarat (Baptismus-Studien Bd. 10), Kassel 2006 (Gesammelte Aufsätze, 251 S.).

Lexikon-Artikel:

7 Artikel in: Ev. Gemeindelexikon, 1978: Erfahrung, Ethik, Heiliger Geist, Geistestaufe, Predigt, Prophetie, Seelsorge.

Bibliographie in: Dem neuen Menschen eine Chance geben (Baptismus-Studien Bd. 10), hg. v. Uwe Swarat, Kassel 2006, S. 237-242.

Siegfried Liebschner Lehrer am Theologischen Seminar, in: Die Gemeinde 22/1971, S. 16; Das Porträt, Siegfried Liebschner, in: Die Gemeinde 21/1977, S. 6; Siegfried Großmann, Haushalter der Gnade Gottes. Von der charismatischen Bewegung zur charismatischen Erneuerung der Gemeinde, Wuppertal und Kassel 1977, S. 95.171f; 100 Jahre Theol. Seminar 1880-1980. Festschrift, hg. v. G. Balders, Wuppertal/Kassel 1980, S. 46.48.151.153.154.236; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 222.232.248; Siegfried Großmann, Lebendige Liebe. Sexualität und Ehe als Gabe Gottes, Wuppertal und Kassel 1993, S. 181.183; R. Assmann, Der BEFG in der DDR. Ein Leitfaden zu Strukturen - Quellen - Forschung (Baptismus-Studien 6), Kassel 2004, S. 35; Nachruf in: Die Gemeinde 5/2006, S. 26; Die Gemeinde 27/2006, S. 28 (Übergabe der gesammelten Aufsätze von Siegfried Liebschner an seine Witwe); Uwe Swarat, Einführung (zur Lehre von Siegfried Liebschner in seinen Veröffentlichungen), in: U. Swarat (Hg), Dem neuen Menschen eine Chance geben (Baptismus-Studien 10), Kassel 2006, S. 5-18; Siegfried Liebschners Lebenslauf, dargestellt von Jochen Jäger, in: Siegfried Liebschner, Dem neuen Menschen eine Chance geben. Baptistische Beiträge zu einer Theologie des Heiligen Geistes, hg. v. Uwe Swarat (Baptismus-Studien 10), Kassel 2006, S. 243-247; Stefan Stiegler, Nachruf, in: Dem neuen Menschen eine Chance geben (Baptismus-Studien 10), Kassel 2006, S. 248f; Ulrich Wendel, Siegfried Liebschner – ein Vorbild. Leben und Lehre des verstorbenen Seminarlehrers, in: Die Gemeinde 20/2007, S. 8-9; Stefan Stieger, Die Zusammenführung der Theologischen Seminare im BEFG nach der Wende - Buckow zieht nach Hamburg, in: Freikirchenforschung 19/2010, S. 252; Edwin Brandt, Die Bedeutung des persönlichen Gebetes der Pastorin / des Pastors. Pastoraltheologische Anmerkungen, in: ThGespr 2014, Heft 3, S. (111-124) 113; R. Assmann/A. Liese (Hg), Vereint in Christus - (wieder)vereint im Bund. 25 Jahre Zusammenschluss der beiden deutschen Bünde Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden - Akteure erinnern sich. Studientag Kassel 2015 (Baptismus-Dokumentation 6), Hammerbrücke/Elstal 2016, S. 106.111; 150 Jahre Baptistengemeinde-Elmshorn, 2016, S. 51.52.54.55.67.69.116f; Manfred Löbel, Siegfried Liebschner 1966-1971. Pastor und langjähriger Gemeindeleiter der EFG Elmshorn, in: ebenda, S. 75-77; W.Weist/R.Assmann, Dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde. Die Schrifttumsarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR (Baptismus-Dokumentation 7), Elstal/Norderstedt 2017, S. 282.286.287; vgl. auch wikipedia-Art. Siegfried Liebschner.

Bildnachweis: Oncken-Archiv des BEFG, Elstal