Günter Wagner

Dr. Günter Wagner (* 5. Juli 1928 in Jüterborg; † 16. Januar 2013 in Albuquerque/USA) war langjähriger Dozent für Neues Testament am Internationalen Baptistischen Seminar in Rüschlikon/Schweiz. Er war engagiert in internationalen Gremien der Baptisten wie in ökumenischen Gremien.

Er studierte Theologie am Theologischen Seminar in Hamburg und an der Universität in Zürich, wo er 1960 promovierte. Von 1956 bis 1958 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Vertreter der deutschen Freikirchen in der Ökumenischen Centrale in Frankfurt beschäftigt und vertrat den BEFG in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland. Auch im Weltkirchenrat, dem Baptistischen Weltbund und dem Reformierten Weltbund arbeitete er mit. Im Jahr 1958 wurde er als Dozent für Neues Testament an das Internationale Baptistische Theologische Seminar (IBTS) nach Rüschlikon/Schweiz berufen. Dort wirkte er als außerordentlicher Professor (1961) und Professor für Neues Testament (1965) 35 Jahre lang bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1993. Am IBTS war er außerdem 10 Jahre bis 1982 als Geschäftsführender Präsident und 1987 noch einmal als Interims-Präsident tätig. Er arbeitete mit in der „Kommission für christliche Zusammenarbeit“ des Baptistischen Weltbundes und im Dialog mit dem Reformierten Weltbund 1973-1977. Günter Wagner war Mitglied in zahlreichen ökumenischen Gremien (z.B. seit 1968 in der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung des ÖRK) und Gesellschaften für biblische Studien und unterrichtete als Gastprofessor und Dozent in Europa, Amerika und Afrika. Er war Herausgeber der „Exegetischen Bibliographien“ und Mitherausgeber der Buchreihe „Die Kirchen der Welt“ und der ökumenischen Zeitschrift „Una Sancta“, und er arbeite in der Redaktion der exegetischen Zeitschrift „Neues Testament“ mit. Seine Veröffentlichungen von Artikeln in biblischen und exegetischen Zeitschriften und vor allem sein Buch über „Das religionsgeschichtliche Problem von Römer 6, 1-11“ haben sein wissenschaftliches Ansehen weltweit gefestigt. Er wurde auch als Übersetzer des englischen Werkes „Baptism in the New Testament“ (London 1962): „Die christliche Taufe“ von G. R. Beasley-Murray (Kassel 1968) bekannt. Im Ruhestand zog er 1994 mit seiner Frau in die USA, wo er noch bis 2007 als außerordentlicher Professor an der philosophischen Fakultät der Universität von New Mexiko unterrichtete. Günter Wagner starb am 16. Januar 2013 im Alter von 84 Jahren in Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexiko. „Er war ein Querdenker und Intellektueller, der die akademische Qualität des IBTS in vielen Bereichen gefördert hat“ (Regina Claas). Er hinterließ seine Frau Doris und seine erwachsene Tochter Undine. (Hartmut Wahl)

IBTS-Dozent Günter Wagner verstorben (Klaus Rösler, 31.1.2013): https://www.befg.de/aktuelles-schwerpunkte/nachrichten/artikel/ibts-dozent-guenter-wagner-verstorben/

Das religionsgeschichtliche Problem von Römer 6, 1-11 (Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments, Band 39), Zürich 1962 (351 S.); London 1967. Vgl. dazu Rezension von Johannes Schneider, in: Wort und Tat 1962, Nr. 9, S. 296-298.

Die neue Kontroverse über die Kindertaufe, in: Semesterzeitschrift 5, 1962/63, S. 11f.

Aus einer Verlegenheit befreit, in: Semesterzeitschrift 5, 1962/63, S. 13f.

Buchbesprechung: G.R.Beasley-Murray, Baptism in the New Testament (London 1962), in: Semesterzeitschrift 5, 1962/63, S. 30.

Die Entstehung der Bibel in heutiger Sicht, in: Wort und Tat 1964, Nr. 6, S. 189-197.

Verlässliche Kunde. Beiträge zum Bibelgespräch der Gemeinde heute, Berlin 1967 (u.a. mit einem Beitrag von G.W.).

(G. Beasley-Murray, Baptism in the New Testament, London 1962) Die christliche Taufe. Eine Untersuchung über ihr Verständnis in Geschichte und Gegenwart, Kassel 1968; Wuppertal 1998 (Aus dem Englischen übersetzt von Dr. G. Wagner).

Leitsätze zur Tauftheologie im Neuen Testament, Rüschlikon 1969 (Vervielfältigung für den Bundesrat des BEFG in Bochum 1969); auch in Una Sancta, 25, 1970, S. 367-370.

Die neutestamentliche Taufe, in: Wort und Tat 25, Heft 5, Kassel 1971, S. 147-160. Wieder abgedruckt in: U. Swarat (Hg), Wer glaubt und getauft wird … Texte zum Taufverständnis im deutschen Baptismus, Kassel ²2010, S. 55-72.

Vorwort in: Walter Hollenweger (Hg), Die Pfingstkirchen. Selbstdarstellungen, Dokumente, Kommentare (Die Kirchen der Welt Bd. 7), Stuttgart 1971, S. 13f.

Die Entdeckung der einen Kirche. Biblische Grundlagen, in: Ökumene in Schule und Gemeinde. Ein Arbeitsbuch, hg. v. F.Hasselhoff u. H.Krüger, Frankfurt (1971) ²1975, S. 155-163.

Die Entdeckung des einen Zeugnisses. Biblische Grundlagen, ebenda, S. 212-220.

Die Entdeckung des einen Dienstes. Biblische Grundlagen, ebenda, S. 311-319.

Neutestamentliche Perspektiven zum Thema „Gottesdienst“ (Wort und Tat, Arbeitsmaterial für den Prediger, hg. vom BEFG-DDR), 1973, 19 S.

Sterben und Danach (I-II), in: Wort und Tat 4/1974, 111-121; 5/1974, 147-160.166.

Mitarbeit beim Dialog Reformierter Weltbund und Baptistischer Weltbund 1973-1977; deutsche Fassung des Dialogs: Harding Meyer u.a. (Hg), Dokumente wachsender Übereinstimmung, Paderborn u.a., Bd. I, ²1991, S. 102-124; englische Fassung des gesamten Dokuments, in: H. Meyer and L. Vischer (eds.), Growth in Agreement - Reports and Agreed Statements of Ecumenical Conversations on a World Level, New York/Geneva, Paulist/WCC, 1984, pp. 131-151. Auf der Internetseite der BWA leider nicht mehr verfügbar: https://www.bwanet.org/images/pdf/baptist-reformed-dialogue.pdf

Taufe und offene Mitgliedschaft, in: Blickpunkt Gemeinde 6/1980, S. 2-6.

Das Bild der Frau in der biblischen Tradition (zusammen mit Ilse Wieser), in: ThGespr 3-4 und 5-6/1980, S. 18-33.

Artikel „Taufe“, in: Lexikon Kirchen und ökumenische Bewegung, Frankfurt 1983, S. 1140-1142.

Taufe, in: Oekumenische Perspektiven zu Taufe, Eucharistie und Amt, hg. von Max Thurian, Frankfurt 1983, S. 43-63.

Der apostolische Glaube nach dem Neuen Testament. Seine Auslegung in den paulinischen Homologoumena, in: Wurzeln unseres Glaubens. Glaube in der Bibel und in der Alten Kirche, hg. von Hans-Georg Link, Frankfurt 1985, S. 66-84.

Lima-Texte: Baptistische Reaktionen, in: ThGespr 2/1987, S. 28-31.

The Future of Israel. Reflections on Romans 9-11, in: W. Hulitt Gloer (ed.), Eschatology and the New Testament. Essays in Honour of George Raymond Beasley-Murray, Peabody/Massachusetts 1988, S. 77-112.

Warum ich trotzdem Ökumeniker bin, in: Festschrift Günter Wagner, Bern u.a. 1994, S. 233-239 (aus: Una Sancta 46 [1991] Heft 4 , 331-336).

Festschrift Günter Wagner, ed. by Faculty of Baptist Theological Seminary Rüschlikon/Switzerland (International Theological Studies I, Contributions of Baptist Scolars, ed. T. Lorenzen), Bern u.a. 1994.

Bibliography Günter Wagner, in: Festschrift Günter Wagner, Bern u.a. 1994, S. 241-251.

Rudolf Schnackenburg, Neutestamentliche Theologie. Der Stand der Forschung, München 1963, S. 97.105; Umwelt des Urchristentums, Bd. I, Darstellung des neutestamentlichen Zeitalters, hg. v. J. Leipoldt und W. Grundmann, Berlin (1965) ²1967, S. 103.424; Wolfgang Schrage, Das Verständnis des Todes Jesu Christi im Neuen Testament, in: Das Kreuz Jesu Christi als Grund des Heils, hg. v. E.Bizer u.a., Gütersloh (1967) ³1969, S. (49-90) 51; Hans Conzelmann, Grundriss der Theologie des Neuen Testaments, München (1967) ²1968, S. 67.295; George R. Beasley-Murray, Die christliche Taufe. Eine Untersuchung über ihr Verständnis in Geschichte und Gegenwart, Kassel 1968, S. 170 (Wuppertal 1998); Leonhard Goppelt, Theologie des Neuen Testaments. Erster Teil. Jesu Wirken in seiner theologischen Bedeutung, Göttingen 1976, S. 285; ders., Theologie des Neuen Testaments. Zweiter Teil. Vielfalt und Einheit des apostolischen Christuszeugnisses, Göttingen 1976, S. 372.375.397.415.428; Ulrich Wilckens, Der Brief an die Römer, 2. Teilband (Röm 6-11) (EKK VI/2), Düsseldorf u.a. 1980 (4. Aufl. 2003), S. 11.57f; Christine Lienemann-Perrin (Hg), Taufe und Kirchenzugehörigkeit. Studien zur Bedeutung der Taufe für Verkündigung, Gestalt und Ordnung der Kirche (Forschungen und Berichte der Ev. Studiengemeinschaft Bd. 39), München 1983, S. 106.352; Erich Geldbach, Taufe, in: Konfessionskundliches Institut (Hg), Kommentar zu den Lima-Erklärungen über Taufe, Eucharistie und Amt (Bensheimer Hefte 59), Göttingen 1983, S. 15.20.21; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 137.189; Wiard Popkes, Adressaten, Situation und Form des Jakobusbriefes ((Stuttgarter Bibel-Studien 125/126), Stuttgart 1986, S. 111; Festschrift Günter Wagner, ed. by Faculty of Baptist Theological Seminary Rüschlikon/Switzerland (International Theological Studies I, Contributions of Baptist Scolars, ed. T. Lorenzen), Bern u.a. 1994; Georg Strecker, Theologie des Neuen Testaments, Berlin u.a. 1996, S. 171; Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen, hg. v. H. Reller u.a., 5. neu bearbeitete und erweiterte Aufl. Gütersloh 2000, S. (Art. Bund Ev.-Freikirchlicher Gemeinden [BEFG] - [Baptisten], 40-59) 46; Erich Geldbach, Die Dialoge des Baptistischen Weltbundes mit anderen Weltweiten Christlichen Gemeinschaften, in: ZThG 9/2004, S. (92-111) 99; Ken Manley, Der Baptistische Weltbund und die zwischenkirchlichen Beziehungen, in: ThGespr, Beiheft 8, 2005, S. (3-38) 11.13; Uwe Swarat (Hg), Wer glaubt und getauft wird… Texte zum Taufverständnis im deutschen Baptismus, Kassel 2010, S. 197.219.221.223; Klaus Rösler, Günter Wagner verstorben (Nachruf), 31.1.2013; IBTS-Dozent Günter Wagner verstorben. Aktiv für die Ökumene - Beliebt bei den Studenten (Nachruf), in: Die Gemeinde 4/2013, S. 27; Udo Schnelle, Einleitung in das Neue Testament, 8. durchgehend neu bearbeitete Auflage Göttingen 2013, S. 148; Karl Heinz Voigt, Ökumene in Deutschland. Von der Gründung der ACK bis zur Charta Oecumenica (1948-2001), Göttingen 2015, S. 164. 228. 353. 391; W. Weist/R. Assmann, Dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde. Die Schrifttumsarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR (Baptismus-Dokumentation 7), Elstal/Norderstedt 2017, S. 282.284.

Bildnachweis: BEFG / Oncken Verlag 2013