Klara Weist

Klara (auch Kläre) Weist, geb. Grubert (* 9. April 1914 in Berlin; † 6. Oktober 1992 ebenda) war langjährige Vorsitzende des Bundesfrauendienstes in der DDR und Vizepräsidentin der Europäischen Baptistischen Frauen-Union. Sie unterrichtete am Theologischen Seminar Buckow und leitete Predigerfrauenrüstzeiten sowie Fortbildungskurse im Frauendienst.

klaere-weist.jpgSie war die Ehefrau von Herbert Weist. Sie empfing ihre Taufe in der EFG Berlin, Cantianstraße und erhielt ihre Ausbildung in der Haushaltsschule im Diakoniewerk Tabea in Hamburg. 1934 heiratete sie Herbert Weist und hatte mit ihm drei Kinder. Als Pastorenfrau diente sie 1934-40 in Kiel und 1940-55 in Dresden. Seit 1950 gehörte sie zum Vorstand des Frauendienstes. 1958 zog sie nach Berlin-Prenzlauer Berg zusammen mit ihrem Mann Herbert Weist, der Bundesvorsitzender des BEFG-Ost wurde. 1963-1979 war sie Vorsitzende des DDR-Bundesfrauendienstes, 5 Jahre Vizepräsidentin der Europäischen Baptistischen Frauen-Union und zehn Jahre Mitglied im Vorstand der Christlichen Pflegeanstalt Schmalkalden-Aue. 16 Jahre unterrichtete sie „Lebensgestaltung“ am Theologischen Seminar Buckow. Sie übernahm die Leitung von „Bräutewochen“ der zukünftigen Prediger-Ehefrauen und die Leitung von Predigerfrauenrüstzeiten und Fortbildung von Frauen im Frauendienst. 1972 wurde sie Gründungsmitglied des ökumenischen Weltgebetstagskomitees der DDR. 2004 wurde für das Seniorenzentrum Petershagen-Eggersdorf (Immanuel-Diakonie) der Name „Kläre Weist“ verliehen.(Reinhard Assmann)

Edith Morét, Nachruf, in: Die Gemeinde 47/1992, S. 14; Brunhilde Koenig, Abschied von Kläre Weist, in: Miteinander unterwegs (1993) Nr. 2; Erlebt in der DDR. Berichte aus dem BEFG, hg. v. U. Materne und G. Balders, Wuppertal und Kassel 1995, S. 393; Gabriele Rataj, Mit neuem Haus zu „Kläre Weist“, in: Märkische Oderzeitung 15.09. 2004; R. Assmann, Der BEFG in der DDR. Ein Leitfaden zu Strukturen - Quellen - Forschung (Baptismus-Studien 6), Kassel 2004, S. 33.175; Freude übers Wiedersehen. Kinder der Namensgeberin Kläre Weist zu Gast im Seniorenzentrum, in: Märkische Oderzeitung 16.12.2011.

Bildnachweis: Wilfried Weist, Berlin