Rolf Dammann

Rolf Dammann (* 16. August 1924 in Görlitz; † 3. Dezember 2014 in Berlin) war Pastor und langjähriger Generalsekretär des Bundes in der DDR.

rolf-dammann-2.jpgDie Eltern gehörten zur Baptistengemeinde Görlitz. Als der Vater 1940 starb, musste Rolf Dammann, um zum Familienunterhalt beizutragen, die Schule zwei Jahre vor dem Abitur verlassen. Er begann eine Ausbildung zum Steuerinspektor. Schon früh wollte er Prediger werden. In der Gemeinde arbeitete er u.a. in der Jugend und im Verkündigungsdienst mit. Im zweiten Weltkrieg meldete er sich zur Marine-Artillerie. Im November 1944 wurde er bei einem Unfall auf der Schiffswerft in Stettin verwundet und kam ins Lazarett. Das Kriegsende erlebte er im Lazarett in Bad Köstritz. Im Herbst 1945 konnte die Familie wieder zurück nach Görlitz, wo er den Dienst als Steuerinspektor aufnahm mit dem Schwerpunkt Betriebsprüfung. 1952 wurde er von der Gemeinde Schmölln als „Missionsarbeiter“ berufen, obwohl er keine Seminarausbildung hatte. Die eignete er sich im Selbststudium und Bibelkursen in Buckow und Leipzig an. 1958 wurde er Prediger der Bethel-Gemeinde Berlin-Friedrichshain mit einem Teildienst, doch überwiegend von Herbert Weist zum Leiter der Bundesgeschäftsstelle des BEFG-Ost berufen als Nachfolger von Johannes Düring. Seit 1965 übte er diesen Dienst hauptberuflich aus. 1960 wurde er ordiniert. Seit 1969 war er Generalsekretär des BEFG in der DDR bis zum Ruhestand 1989. In diesem Dienst führte er jahrelang den Vorsitz des Kuratoriums der Christlichen Pflegeanstalt Schmalkalden, kümmerte sich um die Leitung des Diakoniewerks Bethel in der DDR und sorgte in Verhandlungen mit dem Staat dafür, dass Pastoren an den Sommerkursen am internationalen baptistischen Seminar in Rüschlikon/Schweiz teilnehmen konnten. Aus enger Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der Ev. Kirchen in der DDR wurde er stellvertretender Bevollmächtigter der Aktion „Brot für die Welt“. Seinem Engagement für die Aufrechterhaltung der Missionsgesellschaft Neuruppin ist es zu verdanken, dass für den Bund Vermögenswerte in Millionenhöhe erhalten blieben und genutzt werden konnten (Betreutes Wohnen in Elstal und EBM). Er wirkte auch als Gastlehrer am Theologischen Seminar in Buckow und arbeitete im Baptistischen Weltbund mit, wo er von 1980 bis 1985 einer der Vizepräsidenten war und die Weltkongresse in Tokio 1970 und Toronto 1980 besuchte. Er begegnete Martin Luther King 1964 bei dessen Besuch in Ostberlin und ebenso Billy Graham 1982. Als Generalsekretär war er zuständig für die offiziellen Beziehungen zwischen Staat und DDR-Bund. Er war seit 1949 verheiratet mit Elfriede und hatte mit ihr fünf Kinder. (RF)

ausführlichere Kurzbiographie in wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Dammann_(Pastor)

Klaus Rösler, 8.9.2014, Engagiert für das Reich Gottes in der DDR. Baptistischer Generalsekretär Rolf Dammann 90 Jahre alt: https://web.archive.org/web/20141208122517/http://www.baptisten.de/mitarbeiter/nachrichten/engagiert-fuer-das-reich-gottes-in-der-ddr/

Rolf Dammann verstorben. BEFG würdigt ehemaligen Generalsekretär des ostdeutschen Bundes (Michael Gruber, 11.12.2014): https://www.befg.de/aktuelles-schwerpunkte/nachrichten/artikel/rolf-dammann-verstorben/

Nachruf des BEFG (Hartmut Riemenschneider, Christoph Stiba, 18.12.2014): https://www.baptisten.de/fileadmin/bgs_news_import/media/Nachruf_fuer_Rolf_Dammann.pdf

Oncken-Archiv Elstal.

Zeitzeugen-Interviews (8) vom Mai 1999 bis Mai 2001 in Berlin (Oncken-Archiv Elstal).

Festschrift zum 60jährigen Jubiläum der EFG Schmölln 1895-1955, Berlin 1957.

Dampferausflug, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 264.

Bericht über den Kongress Europäischer Baptisten in Berlin 1958 in „Wort und Werk“, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 286f.

20 Jahre Bundeskonferenzen, in: Wort und Werk 1960, Nr. 6, S. 2.

Grußwort (zusammen mit Hildegard Krusemark und Herbert Weist), in: Dienet dem Herrn mit Freuden. 75 Jahre Dienst des Diakonissenmutterhauses Bethel, Berlin 1962, S. 6f.

Gottes Forderung an den Menschen. Freikirchliche Rundfunkpredigt, Radio DDR am 24. September 1961, 8 S., Aufl.: 10.000, Berlin 1963.

In die Entscheidung gestellt. Ev.-Freikirchlicher Rundfunkgottesdienst, Radio DDR am 6. März 1966, 12 S., Aufl.: 15.000, Berlin 1967.

Laßt uns an unsere Väter gedenken, in: H. Weist, Leben unter dem Wort. Gedanken, Predigten, Aufsätze, Berlin 1970, S. 141-150.

Ansprachen (Begrüßung, Erwiderung, Schlusswort) zur Festveranstaltung 25 Jahre Schrifttumsarbeit 1971, in: W.Weist/R.Assmann, Dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde. Die Schrifttumsarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR (Baptismus-Dokumentation 7), Elstal/Norderstedt 2017, S. 71-73.78.88f.92f.

Unsere Pflegeanstalt und die christliche Diakonie, in: Antwort der Liebe. Hundert Jahre Christliche Pflegeanstalt Schmalkalden-Aue, Berlin 1972, S. 25-37.

Vereinigung Evangelischer Freikirchen - Berechtigung und Verpflichtung, in: Anhang-Blätter: gehaltene Referate auf der Freikirchenkonferenz 1976 Leipzig, 9 S. (vgl. dazu Weist/Assmann, Schrifttumsarbeit [Baptismus-Dokumentation 7], S. 283).

Der Bund Ev.-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR, in: G. Balders (Hg), Ein Herr, 1984, S. 169-173.

Grußwort in: 100 Jahre evangelisch-freikirchliches Diakoniewerk Bethel-Berlin 1887-1987, S. 6 (mit Foto).

Mit “Wort und Werk” in DIE GEMEINDE und jetzt in den Ruhestand, in: Die Gemeinde 24/1992, S. 29.

Die Bundesteilung 1969, in: Die Gemeinde 39/1992, S. 6f.

Die Bundeskonferenz 1960, in: Die Gemeinde 45/1993, S. 4.

Erlebt in der DDR. Berichte aus dem Bund EFG, hg. v. U. Materne und G. Balders, Wuppertal 1995, darin:

- Der Bund im Gegenüber zu staatlichen Stellen und gesellschaftlichen Institutionen, 42-58.

- Trennung, Gemeinsamkeit, Eigenständigkeit. Vom ehemaligen Bund in der DDR, 164-168.

- Die Bundeskonferenz 1960. Ein später Bericht, 168-174.

- Die Teilung des Bundes im Jahr 1969, 174-178 (vgl. auch Die Gemeinde 39/1992, 6-7).

- Das Schuldbekenntnis, 178-180.

- Diakonie und Weltmission zu DDR-Zeiten, 298-301.

- „Betrifft: Sondergenehmigung für Literatureinfuhr“, 337-340.

- Internationale Verbindungen, 343-345.

- Zeittafel (mit G. Balders), 387-404.

Das übersehene Schuldbekenntnis, in: Die Gemeinde 48/1995 (26.11.1995), S. 7.

Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Freikirchen in der DDR, in: 40 Jahre Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirchen. Vertretung der „Freikirchen“ im Diakonischen Werk der EKD 1957-1997, Stuttgart 1997, S. 46-51.

Sich der Kinder annehmen. Tabea und die Entwicklung der Waisenarbeit zu „Allein mit Kind“, in: Festschrift 100 Jahre Tabea 1899-1999, Hamburg 1999, S. 136-141 (von Lutz Buchheister stark gekürzter und redigierter Aufsatz „Von der Bundeswaisenverwaltung zum Dienst an elternlosen Kindern“ von Rolf Dammann, 1998).

Gottfried Wilhelm Lehmann, Deutschland (1799-1882), in: G. Wieske (Hg), Sie folgten Jesus nach, Bd. 2, Bornheim/Bonn 2000, S. 41-52; wieder neu in: G.Wieske (Hg), Glaubensfreiheit. Geschichten von Menschen, die Mut machen, Kassel 2020, S. 81-96.

So war es … Erinnerungen, 2011 (66 S.).

zur Geschichte des BEFG (von 2009):

Ein zweifacher Neuanfang: Baptisten im Nachkriegsdeutschland 1945-1955: https://www.baptisten.de/fileadmin/befg/media/dokumente/175_Jahre_Baptisten_Teil_6.pdf

Zwei Bünde unter einem Namen: Baptisten im Kalten Krieg 1955-1965: https://www.baptisten.de/fileadmin/befg/media/dokumente/175_Jahre_Baptisten_Teil_7.pdf

J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 258; Günter Lorenz: Gruß und Dank! Am 1. Juli war Rolf Dammann 25 Jahre Generalsekretär unseres Bundes, in: Wort und Werk 8/1983, S. 3; Blickpunkt Gemeinde 1/1984, S. 24f; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 125.150.189; Uwe Dammann, Gemeinde unter ideologischem Druck - Chancen und Grenzen baptistischer Frömmigkeit im Kontext der DDR, in: ThGespr 1/1994, S. (15-19) 16; G. Balders, Die Präsidentenwahl 1969 – ein Kapitel für sich, in: Erlebt in der DDR. Berichte aus dem Bund EFG, hg. v. U. Materne und G. Balders, Wuppertal 1995, S. 87-109; außerdem S. 15.201.202.273.327.382.391.392.393.394.396.398.399.400.402.405 u.ö.; R. Assmann, Die Ost-CDU und der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR, in: Freikirchenforschung 6/1996, S. (89-100) 89.94.95.96.98; Gerhard Besier, Zur Religionspolitik des SED-Staates gegenüber den Freikirchen, in: ZThG 1/1996, S. (64-79) 67.68.69.71.75.76.77.78: https://www.gftp.de/downloads-und-dokumente/send/24-zthg-01-1996/55-gbesier; Andrea Strübind, Kennwort „Herbert aus Halle“. Ein Forschungsbericht über die Verbindungen zwischen Baptisten und dem Ministerium für Staatssicherheit, in: ZThG 2/1997 (2. durchgesehene Aufl. 1998), S. (164-201) 179-181.183-190.193-195.197.198: https://www.gftp.de/downloads-und-dokumente/send/25-zthg-02-1997/84-astrueb; Michael Holz, „Schweigen kann nicht heilen“. Ein persönliches Plädoyer für eine ausgewogene Aufarbeitung der jüngsten Geschichte des Bundes Ev.-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, ZThG 3/1998, S. (215-225) 224f; Christoph Müller, „Ist die Aufarbeitung der Stasi-Vergangenheit wirklich sinnvoll?“, in: ZThG 3/1998, S. (226-238) 230f; Andrea Strübind, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden in der DDR aus der Sicht des SED-Staates, in: ZThG 8/2003, S. (245-279) 255.269.272.274; R. Assmann, Der BEFG in der DDR. Ein Leitfaden zu Strukturen - Quellen - Forschung (Baptismus-Studien 6), Kassel 2004, S. 25.38.140f.171.173.175.177.181.183.185.187.189. 191.193.195; Rolf-Dietrich Dammann, Rolf Dammann (80. Geburtstag), in: Die Gemeinde 17/2004, S. 28; Baptists together in Christ 1905-2005. A hundred-year history of the Baptist World Alliance, Gen. Editor Richard V. Pierard, Virginia/USA 2005, p. 235.324; Hans-Volker Sadlack, Spurensuche. 175 Jahre Baptisten in Deutschland. Ein Reiseführer, Kassel 2009, S. 44.51.52.54; Klaus Rösler, Rolf Dammann wird 90 Jahre alt, in: Die Gemeinde 19/2014, S. 32; Rolf Dammann verstorben. Ein Vorbild für viele Christen in Ost und West, in: Die Gemeinde 25/2014, S. 21; Reinhard Assmann, „Friedenszeugnis ohne Gew(a)ehr“. Die Bausoldaten als Teil der Friedensbewegung und des BEFG in der DDR, in: ZThG 20/2015, S. 245; Karl Heinz Voigt, Ökumene in Deutschland. Von der Gründung der ACK bis zur Charta Oecumenica (1948-2001), Göttingen 2015, S. 260; R.Assmann/A.Liese (Hg.), Vereint in Christus - (wieder)vereint im Bund. 25 Jahre Zusammenschluss der beiden deutschen Bünde Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden - Akteure erinnern sich. Studientag Kassel 2015, Hammerbrücke/Elstal 2016 (Baptismus-Dokumentation 6), S. 26ff.53.63.79; W.Weist/R.Assmann, Dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde. Die Schrifttumsarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR (Baptismus-Dokumentation 7), Elstal/Norderstedt 2017, S. 11.16.21.57.61.63.71-73.78.88f.92f.213.215.219.220.235.246 (Rundfunkpredigt).251 (Rundfunkpredigt).283; Hartmut Wahl, Zur Geschichte der baptistischen Flüchtlinge und Vertriebenen. Ein kurzer Einblick in die Thematik anhand erster Forschungsbemühungen zum BEFG, in: Freikirchenforschung 27/2018, S. (127-144) 141; R.Assmann/A.Liese (Hg), Baptismus und Sozialismus. Das Verhältnis der Baptisten zum Sozialismus in den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts. Studientag Berlin 2019 (Baptismus-Dokumentation 9), Elstal 2020, S. 77.79.85.87.97.101; Carsten Claußen/Dirk Sager, Das Verhältnis von Christentum und Judentum - Eine Änderung in der „Rechenschaft vom Glauben“ erläutert, in: Theologisches Gespräch 2020, Heft 3, S. (107-126) 115; vgl. auch wikipedia-Art. Rolf Dammann.

Bildnachweis: Michael G. Schroeder, 1982