Rudolf Kassühlke

Rudolf Kassühlke DD (* 1. Januar 1930 in Witten; † 4. Mai 2001 in Altensteig) war Pastor, Kamerunmissionar, Bibelübersetzer sowie Übersetzungsberater der Deutschen Bibelgesellschaft und des Weltbundes der Bibelgesellschaften.

rudolf_kassuehlke-stuttgart-1988.jpgEr absolvierte ein Studium am Seminar Hamburg 1952-1955. Anschließend ging er in die Kamerunmission 1955-1965 und war seit 1958 Pioniermissionar der EBM in Nordkamerun. Danach diente er als Pastor in Hamburg-Hamm 1965-1967. Von 1967 bis 1993 war er Mitarbeiter und Übersetzer im Evangelischen Bibelwerk in Stuttgart und eine Zeit lang auch Gemeindeleiter in der Gemeinde Stuttgart-Forststraße 1972-1977. Das North American Baptist Seminary, Sioux Falls, South Dakota, verlieh ihm ehrenhalber den Doctor of Divinity am 16.5.1976. In dieser Zeit besuchte er viele landes- und freikirchliche Gemeinden und hielt Vorträge zur Bibel, ihrer Übersetzung und ihrem Verständnis. Bei der Bibelübersetzung in die Gegenwartssprache vertrat er nach dem Vorbild von Eugen Nida und Charles Taber das Prinzip der „dynamischen Gleichwertigkeit“, das er mit anderen in der Gute Nachricht Bibel verwirklichte (Neues Testament zuerst 1971). Er gehörte zu den drei Hauptverantwortlichen für die Textfassung der vollständigen Gute Nachricht Bibel, die 1982 erschien; auch für die Revision von 1997 trugen sie die letzte Verantwortung. Im gleichen Jahr gab er ein bis heute viel gebrauchtes „Kleines Wörterbuch zum Neuen Testament“ heraus. Den Ruhestand (seit 1993) verbrachte er bei der Medienakademie Altensteig (bei Freudenstadt/Schwarzwald). Er war verheiratet mit Inge und hatte mit ihr zwei Söhne und eine Tochter, die nach Theologiestudium lutherische Pastorin wurde. (RF)

Missionsberichte, Korrespondenzen im Archiv der EBM, Elstal (?), Oncken-Archiv Elstal (?).

Inge Kassühlke, Erinnerungen. 10 Jahre Kamerun, 1956-1965, Manuskript 2008.

Zeitzeugeninterview mit Horst Niesen vom 10.6.2015 (Oncken-Archiv Elstal).

Landeskirchliches Archiv Stuttgart: https://www.wkgo.de/medien/Findmittel/K-Best%C3%A4nde/LKAS-K025-Bibelgesellschaft.pdf

Selbständige Veröffentlichungen:

Eugen A. Nida und Charles R. Taber, Theorie und Praxis des Übersetzens unter besonderer Berücksichtigung der Bibelübersetzung, Weltbund der Bibelgesellschaften London 1969. Aus dem Englischen von Rudolf Kassühlke und Jacob. A. Loewen (193 S.).

Kleines Wörterbuch zum Neuen Testament. Griechisch-Deutsch, Stuttgart 1997, 2. verb. Aufl. 1999, 3. verb. Aufl. 2001, 6. durchgesehene Aufl. 2013 (219 S.).

Eine Bibel – viele Übersetzungen. Ein Überblick mit Hilfen zur Beurteilung (RBTaschenbuch 560), Wuppertal 1998 (159 S.).

Jesus macht frei!, Altensteig 1999 (eine biblisch orientierte seelsorgerliche Schrift, 42 S.).

Zeitschriftenartikel, Beiträge u.a.:

Die Stellung der Mission zur Polygamie als ethisches Problem, Seminar-Abschlussarbeit Hamburg, 1955 (Oncken-Archiv Elstal).

Aus der Werkstatt eines Bibelübersetzers, in: Friede über Israel, Heft 1, 1972.

Fort vom Gemeinde-Egoismus, in: Anstöße Nr. 1, 1974 (2 S.).

Sprache und Verstehen, in: Blickpunkt Gemeinde 2/1977, S. 9-10.

Wer Macht hat, lässt es die anderen spüren. Einige Überlegungen zu Mark 10, 35 bis 45; Mat 20, 20-28; Luk 22, 24-27, in: Blickpunkt Gemeinde 3/1977, S. 2-4.

Befreiung von okkulten Bindungen und Belastungen, Maulbronner Kreis e.V., Rundbrief Nr. 16, 1987: http://www.maulbronner-kreis.de/page5.htm

Auftrag und Weg der Gemeinde heute, in: 150 Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Stuttgart 1838-1988 (Festschrift), S. 48f.

Kamerun-Mission:

Berichte in Morgenstern (1954-1956) und Junge Mannschaft (1957-1960).

Kann jeder eine Bibel haben?, in: Morgenstern 1955, Nr. 17.

Die Puppe für das Negermädchen, in: Morgenstern 1955, Nr. 51.

Kirdi-Kinder gehen zur Schule, in: Morgenstern. Ein Sonntagsblatt für Kinder, 1958, Nr. 45 (9.Nov.).

Erster Besuch in einem Koladorf, in: Junge Mannschaft 1959, Nr. 12, S. 9.

Dagai, den 1.1.60, in: Junge Mannschaft 1960, Nr. 3, S. 17.

Wiedersehen mit Kamerun, in: Die Gemeinde 1984, Nr. 4-9.

Der Neubeginn der Missionsarbeit in Kamerun, in: Kamerun 1891-1991. 100 Jahre Deutsche Baptistische Mission in Kamerun, Hrsg.: EBM/Dietmar Lütz, Bad Homburg 1991, S. 34f.

Bibel und Bibelübersetzung:

Vorwort zur deutschen Ausgabe (gemeinsam mit Jacob A. Loewen), in: Eugen A. Nida und Charles R. Taber, Theorie und Praxis des Übersetzens unter besonderer Berücksichtigung der Bibelübersetzung, Weltbund der Bibelgesellschaften London 1969, S. IV.

Bibelreport 3/1971: https://www.die-bibel.de/ueber-uns/unsere-uebersetzungen/gute-nachricht-bibel/1968/

Die Bibel und die Sprachenverwirrung, in: Die Gemeinde 9/1972, S. 3.

Die Bibel der Zeugen Jehovas, in: Die Bibel in der Welt, Bd. 14, 1973, S. 158-162.

Jedem in seiner Sprache, in: Die Gemeinde 17/1976, S. 4.

Deutsche Bibelübersetzung seit 1900, in: S. Meurer (Hg.), Der Bestseller ohne Leser. Kritisches und Anregendes zur Bibelverbreitung (Die Bibel in der Welt, Bd. 16), Stuttgart 1976, S. 168-171.

Eine Bibel - viele Übersetzungen, in: Bibel und Liturgie, Wien 1976, Heft 4, S. 1-7.

Sprache und Verstehen, in: Blickpunkt Gemeinde 2/1977, S. 9-10.

Übersetzen - das Unmögliche möglich machen, in: S. Meurer (Hg), Eine Bibel - viele Übersetzungen. Not oder Notwendigkeit? (Die Bibel in der Welt, Bd. 18), Stuttgart 1978, S. 19-62.

Eine Bibel – viele Übersetzungen, in: Blickpunkt Gemeinde 4/1980, S. 6-10.

Übersicht über die deutschen Bibelübersetzungen, in: Blickpunkt Gemeinde 4/1980, S. 13-15.

Bibelübersetzen trotz kultureller Distanz, in: Vestigia bibliae. Was Dolmetschen und Kunst für Erbeit sey. Beiträge zur Geschichte der deutschen Bibelübersetzung. Jahrbuch des deutschen Bibel-Archivs, hg. v. Heimo Reinitzer, Bd. 4, Hamburg 1982, S. 151-163.

Beobachtungen und Überlegungen zum Thema „Studienbibel“, in: Mittelpunkt Bibel. Ulrich Fick zum 60. Geb., hrsg. v. Siegfried Meurer (Die Bibel in der Welt, Bd. 20), Stuttgart 1983, S. 133-147.

Die Sprache der Bibelübersetzung zwischen Tradition und Mission, in: Klaus Mönig (Hg), Sprechend nach Worten suchen. Probleme der philosophischen, dichterischen und religiösen Sprache der Gegenwart (Schriftenreihe der Katholische Akademie Freiburg), München u.a. 1984 (156 S.), S. 134-155.

J.Gnilka/H.P.Rüger (Hg), Die Übersetzung der Bibel - Aufgabe der Theologie. Stuttgarter Symposion (Texte und Arbeiten zur Bibel Bd. 2), Bielefeld 1985: Redaktion des Bandes (S. 4) und Aussprache S. 54f.221f.252.

Eine Bibel - viele Übersetzungen (broschiert, 7 S.), Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart 1987.

Ganz persönliche Gedanken zum Bibelsonntag, in: Die Gemeinde 4/1987, S. 2.

Gottes Wort in Menschenhand (Wiehler Herbstkonferenz 1988), Manuskript 36 S. (Archiv EFG Wiehl).

Ökumenische Bibelübersetzung im deutschen Sprachraum, in: T. Berger/E. Geldbach (Hg), Bis an die Enden der Erde. Ökumenische Erfahrungen mit der Bibel, Zürich und Neukirchen-Vluyn 1992, S. 70-76.

Was soll eine Bibelübersetzung leisten?, in: H. Merklein u.a. (Hg), Bibel in jüdischer und christlicher Tradition (Bonner biblische Beiträge, Bd. 88). Festschrift für Johann Maier zum 60. Geburtstag, Frankfurt 1993 (569 S.), S. 345-367.

Eine Bibel – viele Übersetzungen. Ein Überblick mit Hilfen zur Beurteilung (RBTaschenbuch 560), Wuppertal 1998 (159 S.).

Mitarbeit bei Bibelübersetzungen:

Die Gute Nachricht. Das Neue Testament in heutigem Deutsch. Herausgegeben von den Bibelgesellschaften und Bibelwerken im deutschsprachigen Raum, Bibelanstalt Stuttgart 1971 (vgl. dazu Nachwort S. 585.586).

Ich entdecke die Bibel. Eine Auswahl in heutigem Deutsch, Stuttgart 1975. Vgl. dazu die Kritik des Spiegel 41/1975: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41443424.html

Mitübersetzer des Neuen Testaments der Einheitsübersetzung, 1980 (vgl. Anhang S. 1452; Stuttgarter Neues Testament. Einheitsübersetzung mit Kommentar und Erklärungen, Stuttgart 2000, S. 589).

Mitarbeit an Die Gute Nachricht. Die Bibel in heutigem Deutsch, Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart 1982 (vgl. Nachwort S. 301).

Übersetzung (Mitübersetzer) der vollständigen Bibel erstmalig in die Sprache der Fulbe-Stämme (Fulfulde/Fulani), Kamerun, Erscheinungsjahr 1983 (Bible Society of Cameroon, Yaounde).

Mitarbeit an Gute Nachricht Bibel, Revision 1997 (vgl. Nachwort S. 348).

Lexikon-Artikel:

Art. Bibelübersetzungen, in: Evangelisches Gemeindelexikon, hg. v. Erich Geldbach u.a., Wuppertal 1978, S. 73-75.

Art. Bibelverbreitung, in: ELThG, Bd. I (1992), S. 264f.

Liedübersetzer: Weinstock bist du (You are the vine), 1994 (z.B. Feiern und Loben 364) und viele andere (14 Songs): https://songselect.ccli.com/search/results?List=contributor_P404803_Rudolf%20Kass%C3%BChlke&Sort=Title&PageSize=50&CurrentPage=1.

Europäische Baptistische Missionsgesellschaft. Bericht des Präsidenten H. Vincent, Paris, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongreß der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 188; Ansprache von Missionar M. Farelly, in: ebenda, S. 192; Mai-Britt Vehkaoja, Die Europäische Baptistische Missionsarbeit in Nordkamerun 1955-1970, Rüschlikon 1973 (B.D.-Arbeit, übersetzt von Barbara Grundmann); Der Spiegel 41/1975 (6.10.1975), Gedankenlose Mädchen: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41443424.html; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 137.313; Festschrift 150 Jahre Oncken-Gemeinde 1834-1984, zusammengestellt von H. Becker, D. Kroll, E. Rockel, Hamburg 1984, S. 123 (Foto); Mission - Gottes Liebe weltweit. 30 Jahre Europäische Baptistische Mission, Hg. EBM Bad Homburg 1984, S. 10; Festschrift 150 Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Stuttgart 1838-1988, S. 34.35.47.48f; Max Stäubli, Die Arbeitsgebiete der EBM Europäische Baptistische Mission (Nordkamerun, Südkamerun, Sierra Leone, Zentralafrikanische Republik (RCA), in: Blickpunkt Gemeinde 2/1989, S. (11-14) 11; Anfänge der deutschen Baptistenmission in Kamerun. Vorträge zur 100-Jahrfeier in Berlin. EBM-Dokumentation, Bad Homburg 1991; Licht bricht durch. 100 Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Duisburg-Mitte. Festschrift, 1994, S. 141; Klaus Gantert, Akkommodation und eingeschriebener Kommentar. Untersuchungen zur Übertragungsstrategie des Helianddichters, Tübingen 1998, S. 21.164.218.366; Nachruf in Die Gemeinde 12-13/2001, S. 25; Radegundis Stolze, Übersetzungstheorien. Eine Einführung, Tübingen (1994) 4. überarb. Aufl. 2005, S. 94.95; Edgar Lüllau, Der Norden Kameruns als Ort der Entdeckung der Befreiungstheologie, in: ZThG 16/2011, S. 186.202; ders., „Kamerun, die Perle des ehrlich erworbenen Kolonialbesitzes, der unvergesslichste Teil von Germania Irredenta.“ Baptistische Mission in Kamerun während des Ersten Weltkrieges, in: ZThG 20/2015, S. 180.211; ders., Der Norden Kameruns zwischen islamischer und christlicher Religion, in: ZThG 22/2017, S. 168.169f.170 (Inge Kassühlke, ebenda, S. 170f.171.184); Bibelreport, hg. v. d. Deutschen Bibelgesellschaft Stuttgart, 3/2018, Titelseite (Foto) und S. 6 (Foto und Text).

Bildnachweis: Festschrift EFG Stuttgart 1988 / Archiv EFG Stuttgart-Forsstraße