Horst Weiß

Horst Weiß (* 31. Dezember 1930 in Bebra; 28. August 2016 in Kassel) war Gymnasial-Lehrer und Oberstudiendirektor in Kassel, der in der Studentenarbeit des Bundes engagiert und Mitherausgeber der Semesterzeitschrift war.

Er war ein Sohn des Predigers Johannes Weiß. Mit 15 Jahren (1946) ließ er sich taufen und arbeitete mit in Sonntagschule und Jungschar der EFG Epterode (heute: Hessisch-Lichtenau), auch als Jugendhelfer und später im Predigtdienst in verschiedenen Gemeinden. Nach Besuch des Gymnasiums in Kassel studierte er von 1951-1956 Germanistik, Philosophie, Theologie, Religionswissenschaften und Geschichte in Marburg und Göttingen. Anschließend arbeitete er als Lehrer an einem Kasseler Gymnasium (Deutsch und Ev. Religion). Ab 1967 war er verantwortlich für die Lehrerausbildung am Studienseminar 1 in Kassel, von 1975-1994 dessen Leiter als Oberstudiendirektor. Seit dem Ende des Studiums war er in der Studentenarbeit des BEFG engagiert und von 1960-1968 Mitherausgeber der SZ (Semesterzeitschrift) und mitverantwortlich für 16 Ausgaben. Er war Mitglied in der Gemeinde Kassel-Möncheberg. Seit Anfang der 1970er Jahre engagierte er sich mit bei der Gründung der EFG Kassel-West und war zeitweise deren Leiter. Mitte der 1960er Jahre gründete er für die Kasseler Gemeinden einen literarischen Kreis, der sich literarischen und philosophischen Texten widmete und den er 44 Jahre leitete. 1970 veröffentlichte er im Oncken-Verlag eine biblische Studie über die „gesellschaftspolitischen Wirkungen des Evangeliums“ als eine Antwort auf die Fragen und Forderungen der 68er Studentenbewegung. Er war seit 1956 verheiratet mit Ingeburg, geb. Klein; sie hatten zwei Söhne. (RF nach dem Nachruf von Frank Fornaçon)

Lebenserinnerungen von 2010, 4 S. mit 1 Seite vor allem pädagogischer Veröffentlichungen (im Oncken-Archiv Elstal).

Nachruf von Frank Fornaçon (Oncken-Archiv Elstal).

Der Klub der Harmlosen. Eine heitere Jungengeschichte (Jugendheimbücherei 111), Stuttgart und Kassel 1949 (zusammen mit I. Muske).

Jungs, da stimmt was nicht (Jugendheimbücherei 126), Stuttgart und Kassel 1951.

J.M.Neale, In den Höhlen von Zericah. Eine Erzählung aus der Zeit der letzten Christenverfolgung unter Diokletian. Neu bearbeitet von Horst Weiß (Oncken-Jugendbücher), Kassel 1955 (160 S.); auch in: Die Gemeinde 1955.

Die Herrschaft der sekundären Systeme, in: SZ (Semesterzeitschrift) 1, Kassel 1960, S. 4-6.

Mutmaßungen (über Uwe Johnson, Mutmaßungen über Jakob, 1959), in: SZ 1, Kassel 1960, S. 16-18.

Götter ohne Kanonen (zu Bertholt Brecht, Der gute Mensch von Sezuan, Berlin 1959), in: SZ 2, Kassel 1961, S. 26-28.

Buchbesprechungen: H.Glaser, Das Dritte Reich. Anspruch und Wirklichkeit (1961), S.Landmann, Der jüdische Witz. Soziologie und Sammlung (1961), E.Lohse, Israel und die Christenheit (1960), H.J.Schoeps, Israel uund die Christenheit. Jüdisch-christliches Religionsgespräch im 19. Jahrhundert (1961), H.Wouk, Er ist mein Gott, in: SZ 3, Kassel 1961, S. 32.33.

Würde Jesus Poker spielen? (über Sinclair Lewis, Elmer Gantry) und Verrückte Welt (über Thornton Wilder, Dem Himmel bin ich auserkoren), in: SZ 5, Kassel 1962, S. 23-26.

Buchbesprechung: Gisbert Kranz, Europas christliche Literatur 1500-1960 (1961), in: SZ 5, Kassel 1962, S. 34f.

„Wer Glauben hat, zittert nicht“ Johannes XXIII, in: SZ 6, Kassel 1963, S. 30f.

Buchbesprechungen: J.Schasching S.J., Kirche und industrielle Gesellschaft (1960), R.W.Eichler, Könner, Künstler, Scharlatane (1963) und K.Ledergerber, Kunst und Religion in der Verwandlung (1961), in: SZ 6, Kassel 1963, S. 31f.34-36.

Theodor Heuß, in: Die Gemeinde 2/1964, S. 10.

Vorsicht: Welt!, in: SZ 7, 1964, S. 22.

Ansichten über gewisse Christen (über Heinrich Böll, Ansichten eines Clowns), in: SZ 7, Kassel 1964, S. 23f.

Buchbesprechungen: Auf der Erde unter Gott, Oncken-Verlag (1963) und R.W.Eichler, Künstler und Werke (1962), in: SZ 7, Kassel 1964, S. 28f.32.

Buchbesprechungen: (zum 2.Vatikanischen Konzil) C. Amery, Die Kapitulation oder deutscher Katholizismus heute (1963), R.Hernegger, Macht ohne Auftrag. Die Entstehung der Staats- und Volkskirche (1963), Paul Tillich, Das Christentum und die Begegnung der Weltreligionen (1964) und Die Sozialenzyklika Papst Johannes´ XXIII. Mater et Magistra, in: SZ 8, 1964, S. 32-36.

Eine Kirche ringt um Erneuerung (über das 2.Vatikanische Konzil), in: SZ 8, Kassel 1964, S. 24-31.

Deutsch + scheinheilig = Baptist?, in: SZ 10, Kassel 1965, S. 27f (über Johannes Bobrowski, Levins Mühle, 1964).

Buchbesprechungen: Th. Thun, Die religiöse Entscheidung der Jugend (1963) und J.D. Hughey (Hg), Die Baptisten (Die Kirchen der Welt Bd. 2, 1964), in: SZ 10, Kassel 1965, S. 32.34f.

Wo bleibt das Positive?, in: SZ 11, Kassel 1966, S. 28-30.

Existenzberechtigung für den deutschen Baptismus? Anmerkungen zu einer nicht ganz unwichtigen Frage, in: SZ 12, Kassel 1966, S. 16-20.

Vom Versagen der Christen (über H.E.Nossack, Das Testament des Lucius Eurinus), in: SZ 12, Kassel 1966, S. 33f.

Buchbesprechungen: Die Mischehe. Handbuch f.d. ev. Seelsorge, hg. v. W.Sucker u.a. (1959), A. Comfort, Der aufgeklärte Eros (1966) und S. Keil, Sexualität (1966), in: SZ 13, Kassel 1967, S. 33f.36.

Buchbesprechungen: Die biblische Geschichte. Erzählt von Stefan Andres (1965), H.J.Schultz, Konversion zur Welt (1964), G.Schnath (Hg), Fantasie für Gott (1965) und H.Hunger, Das Sexualwissen der Jugend (1967), in: SZ 14, Kassel 1967, S. 34f.

Buchbesprechungen: J. Matthes, Die Emigration der Kirche aus der Gesellschaft (1964), Th. Luckmann, Das Problem der Religion in der modernen Gesellschaft (1963) und Calwer-Luther-Ausgabe in zwölf Bd., hg. v. W. Metzger, in: SZ 15, Kassel 1968, S. 33f.

Buchbesprechungen: A.E.Wilder-Smith, Herkunft und Zukunft des Menschen (1966) und G. Barczay, Revolution der Moral? (1967), in: SZ 16, Kassel 1968, S. 32-35.

Artikel Religionsunterricht, in: W. Horney u.a. (Hg), Pädagogisches Lexikon in zwei Bänden, Gütersloh 1970, Bd. 2.

Neuer Wein in alten Schläuchen? Gesellschaftspolitische Wirkungen des Evangeliums (Kleine Kasseler Bibelhilfe. Biblische Studien), Kassel 1970 (134 S.).

Lebenserinnerungen von 2010, 4 S. mit 1 Seite vor allem pädagogischer Veröffentlichungen (im Oncken-Archiv Elstal).

G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 59.318.