Albert Hoefs

Albert Hoefs (* 24. April 1866 in Bredow bei Stettin; † 16. Dezember 1946 in Kassel) war ein produktiver und engagierter langjähriger Schriftleiter im baptistischen Verlagshaus in Kassel, der viele Zeitschriften und Bücher herausgab und dadurch den Baptismus der 3. Generation entscheidend mitprägte.

albert_hoefs.jpgNach dem Besuch des Predigerseminars in Hamburg 1885-1889 und Gemeindediensten in Düsseldorf und Köln - dort zugleich Schriftleiter der „Rheinischen Traube“, des Blattes der Rheinisch-Westfälischen Vereinigung - wurde er 1899 als Gehilfe und späterer Nachfolger von Philipp Bickel für 32 Jahre Schriftleiter des „Wahrheitszeugen“. Seine biblisch-treffsicheren und humorvollen Darlegungen in der „Schmiede“ reizten zum Lesen, Nachdenken und manchmal zum Widerspruch - die Auflage der Zeitschrift verdoppelte sich. Auch als Lektor und Autor lebendiger und praktischer Bücher sowie zeitweiliger Redakteur des „Hilfsboten“ (einer Zeitschrift für Prediger, die er bis 1916 herausgab) prägte er die dritte Generation der deutschen Baptisten mit. Er war mit Hermine Liebig, Tochter des Predigers und Spurgeon-Übersetzers Hermann Liebig verheiratet. 1931 verließ er Kassel und diente im Ruhestand der deutschen Gemeinde Budapest als Prediger. 1944 nahm er den Judenchristen Wolfgang Caffier eine Zeit lang in seiner Kasseler Wohnung auf. Auch war er Teilnehmer der ökumenischen Friedensfahrt 1908 nach England. Zusammen mit Missionsdirektor Karl Mascher nahm er an der 1. Internationalen Missionskonferenz in Edinburgh 1910 teil. (Kurzbiographie von G. Balders in ders., [Hg], Ein Herr, 1984, S. 384, ergänzt von RF).

Herausgeber des „Hilfsboten“, einer Zeitschrift für Prediger, die aber 1916 eingestellt werden musste.

Schriftleiter des „Wahrheitszeugen“ von 1899-1930 mit der von ihm verfassten Rubrik „Aus der Schmiede“.

Selbständige Veröffentlichungen:

Der eigene Herd. Gedanken über Eheschließung und Eheleben, Kassel 1902.

Was lieblich ist und wohllautet. Ein Buch über den guten Ton, Kassel 1904, 7.Aufl. 1916, 22-25 Tausend 1922 (144 S.).

Hg, Hausbacken Brot Bd. 1, Kassel 1908 (Sammlung von Predigtdispositionen); Bd. 2 und 3, Kassel 1921.

Spurgeon, Bilder und Gleichnisse, neu hrsg.v. A. Hoefs, 1921/1924.

C.H.Spurgeon. Der Wecker einer neuen Zeit, Kassel 1934, 3. Aufl. 1936 (179 S.); wieder abgedruckt (vollständig?) unter dem Titel „C.H.Spurgeon - Wer ist Spurgeon?“, in: Die Gemeinde 43-52/1973 und 1-35/1974.

Altes Gold aus Spurgeons Schätzen. Dargereicht von Albert Hoefs, 1934 (190 S.).

Philipp Bickel. Ein Führer der zweiten baptistischen Generation in Deutschland, Kassel 1936, (146 S.); neu bearbeitet von J. Schütte in: Die Gemeinde 1960, Nr. 5-11.

Gelegenheitsgedichte, Kassel 1925 (160 S.); 4.veränderte Aufl. 1937 (vgl. Jahrbuch 1937, S. 19).

Art. in Zeitschriften und andere Beiträge:

Eine Studienreise nach dem Orient, in: Wahrheitszeuge 1904, H. 24-26.35-39.

Vortrag auf dem Ersten Europäischen Baptisten-Kongreß 1908 in Berlin, Berichtsband S. 108-113: „Die Ziele unseres Werkes in Europa hinsichtlich der Presse„.

Br. Jakob Braun, in: Wahrheitszeuge 1908, H. 9, S. 70-72.

Weltfriede. Eine Reise von Vertretern deutscher Kirchen und Freikirchen nach England, in: Wahrheitszeuge 1908, H. 25-31.

In der Schmiede, Wahrheitszeuge 1914, S. 388 (zum 1.Weltkrieg).

Aus der Schmiede, in: Wahrheitszeuge 1918, Nr. 25, S. 194 (zur neuen sozialdemokratischen Regierung).

Aus der Schmiede, in: Wahrheitszeuge 1919, Nr. 2, S. 11; Nr. 3, S. 19 (zur Sozialdemokratie); (vgl. dazu Andreas Liese in: R.Assmann/A.Liese [Hg], Baptismus und Sozialismus. Das Verhältnis der Baptisten zum Sozialismus in den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts. Studientag Berlin 2019 [Baptismus-Dokumentation 9], Elstal 2020, S. 20f)

Konferenz der Rheinisch-Westfälischen Vereinigung, in: Wahrheitszeuge 1922, H. 28, S. 215f.

Pommersche Vereinigung, in: Wahrheitszeuge 1924, H. 27, S. 214f.

Protest gegen die Verfolgung der Baptisten in Rumänien, in: Wahrheitszeuge 1924, H. 39, S. 306f.

Unsere Grenzen, in: Wahrheitszeuge 1928, S. 352.

Ein Abschiedsgruß, in: Wahrheitszeuge 1930; wieder abgedruckt in: Die Gemeinde 1966, Nr. 17, S. 14f.

Gott und Vater in Christo, in: C.A.Flügge, Glaube an den persönlichen Gott, Kassel (1938) 3. vermehrte Aufl. 1939, S. 37-39.

Ich hab einen herrlichen Heiland!, in: E.Thimm (Hg), Wunder der Gnade Gottes in unserem Leben. Gesammelte Zeugnisse, Bd. 1, Verlagsbuchhandlung Bethel, Hamburg (1940) ²1947, S. 44-48.

Zweierlei Theologie. I Die Theologie von unten nach oben. II Die Theologie von oben nach unten, in: Wort und Tat 1956, Nr. 6, S. 169-172.

Kleine Beiträge, in: Wort und Tat 1957, Nr. 1, S. 16-18.

Lexikonartikel:

Art. Baptisten, in: RGG1 , Bd. 1 (1909), S. 908-911.

16 Art. in RGG² (1927-1931), u.a. über R.Baxter, J.Bunyan, J.Köbner (Bd. 3 [1929], Sp. 1112), G.W.Lehmann (Bd. 3 [1929], Sp. 1525), J.Lehmann (ebenda), J.G.Oncken (Bd. 4 [1930], Sp. 700).

F.W.Simoleit (Hg), Offizieller Bericht über den 1. Kongreß der europäischen Baptisten, Berlin 1908, S. 108; Paul Harnisch, 25jähriges Jubiläum unseres Schriftleiters (A. Hoefs), in: Wahrheitszeuge 1924, H. 26, S. 205; F. Rockschies zum Abschied von Albert Hoefs aus der Schriftleitung, Wahrheitszeuge 1930 = Die Gemeinde 1966, Nr. 17, S. 14; Die Gemeinde 1947, Nr. 3, S. 22f (Nachruf von Martin Elsholz); 125 Jahre J.G.Oncken-Verlag Kassel 1828-1953, S. 24-29.31.34.37 (auch in Die Gemeinde 1953, S. 261-263); Donat, Ausbreitung, Register; M. Elsholz, Albert Hoefs zum Gedächtnis, in: Die Gemeinde 1966, Nr. 17, S. 13; Wolfgang Caffier, Du hast einen weiten Weg vor dir, in: H. Fink (Hg.), Stärker als die Angst. Den sechs Millionen, die keinen Retter fanden, Berlin 1968, S. (159-179) 172f; Die Gemeinde 1978, Nr. 19 (150 Jahre Oncken-Verlag), S. 14.16; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 47.59.60.63.66.67f.70.84.85.110.297.348; K. H. Voigt, Die Ev. Allianz als ökumenische Bewegung, Stuttgart 1990, S. 81; 75 Jahre Christuskirche (Festschrift), 1990 (Text: Dr. Hans-Herbert Ahrens), S. 14; A. Strübind, Unfreie Freikirche, (1991) ²1995, S. 9.53.270; Diabo&Lüllau, „Was sagt ihr nun zum väterlichen Erbe“, Bd. I. Briefe, Bilder, Berichte einer Predigerfamilie aus dem Kaiserreich, hg. v. Uwe A. Gieske, Varel/Oldenburg 1993, S. 241.307; Wenn eure Kinder später einmal fragen. Festschrift 150 Jahre EFG Kassel-Möncheberg, 1997, S. 15.35 (Foto).37.45.67.70 (Foto); Karl Heinz Voigt, Vor neunzig Jahren: ökumenische Friedensfahrt nach England - Landeskirchler, Freikirchler und Katholiken in einem Boot, in: Freikirchenforschung 8/1998, S. 230; Manfred Bärenfänger, „Spannende“ baptistische Kirchengeschichte. Sehr persönliche Gedanken, in: ZThG 4/1999, S. (238-251) 242; Diabo&Lüllau, „Hoffentlich enttäuscht uns Hitler nicht“. Briefe, Bilder, Berichte einer Predigerfamilie 1925-1960, hg. v. Uwe A. Gieske, Berlin 1999, S. 28; Astrid Giebel, Glaube, der in der Liebe tätig wird (Baptismus-Studien 1), Kassel 2000, S. 169f.191; K. H. Voigt, Freikirchen in Deutschland (19. und 20. Jahrhundert) (Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen III/6), Leipzig 2004, S. 110.161; D. Lütz (Hg), „Die Bibel hat die Schuld daran…“. 175 Jahre Baptismus auf dem europäischen Kontinent. Festschrift zum 175. Jubiläum der Oncken-Gemeinde in Hamburg 2009, Hamburg 2009, S. 155; Karl Heinz Voigt, Ökumene in Deutschland. Internationale Einflüsse und Netzwerkbildung - Anfänge 1848-1945, Göttingen 2014, S. 84.95.214.249; Andreas Zabka, Die Burgfriedenskirche, in: ZThG 20/2015, S. (161-172) 168.169; Imanuel Baumann, Baptisten und 1918/19. Zum Verhältnis von Freikirche und Staat in der Gründungsphase der Weimarer Republik, in: Historische Zeitschrift 306 (2018) 2, S. (354-395) 358.359.360.363.364.365.366.367.372; R.Assmann/A.Liese (Hg), Baptismus und Sozialismus. Das Verhältnis der Baptisten zum Sozialismus in den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts. Studientag Berlin 2019 (Baptismus-Dokumentation 9), Elstal 2020, S. 19-21.35.40.

Bildnachweis: Oncken Verlag 1953