Johannes Arndt

Johannes Arndt, DD (* 17. Mai 1905 in St. Petersburg; † 22. Mai 1988 in Hannover) war zuerst Prokurist dann Pastor in Berlin, Rüschlikon bei Zürich und Hannover. Nach dem Krieg baute er die Jugendarbeit neu auf und wurde zuletzt Präsident des Bundes.

arndt-joh-1.jpgDer Vater F. A. Arndt war nach Seminarstudium in Hamburg-Horn 15 Jahre Prediger in der deutschen Baptistengemeinde in St. Petersburg. 1914 wurde die Familie in den Ural verbannt und konnte erst 1917 nach St. Petersburg zurückkehren. 1918 erfolgte die Umsiedlung der Familie nach Deutschland. 1920 wurde Hans Arndt getauft. 1923 absolvierte er eine Banklehre und arbeitete als Prokurist. Er begann ein Studium am Seminar Hamburg von 1926 bis 1930, dem sich ein Studienjahr auf dem Theologischen Seminar in Chicago anschloss (1930-1931). Das Northern Baptist Theological Seminary in Chicago Illinois verlieh ihm 1958 den Dr. of Divinity. Er wurde Pastor in Berlin-Steglitz von 1931 bis 1945. Im zweiten Weltkrieg kam er ab 1940 als Vernehmungsoffizier nach Russland. Nach dem Krieg wurde er Bundesjugendwart und baute das Gemeindejugendwerk auf (1945-1959). Mit Hans Rockel gründete er 1949 das Jugendseminar und initiierte 1957 das „Zeit-für-Gott-Programm“. Er war Schriftleiter von „Junge Mannschaft“, die von 1947 bis 1970 erschien und von „Junger Mut“. Er arbeitete als Pastor in Rüschlikon von 1959 bis 1964 und danach als Pastor in Hannover-Walderseestraße bis 1970. 1965 wurde er zum Präsidenten des Bundes gewählt; dieses Amt hatte er bis 1973 inne. Am 5. Februar 1975 wurde ihm das „Bundesverdienstkreuz am Bande“ verliehen für Verdienste beim Aufbau der Jugendarbeit nach dem Zweiten Weltkrieg. (RF nach dem Nachruf von Dorothea Nowak)

Nachruf von Dorothea Nowak in: Die Gemeinde 27/1988, S. 5f.

Bericht der Kommission für Empfang und Auskunft, in: Fünfter Baptisten-Welt-Kongreß. Deutscher Bericht des in Berlin vom 4. bis 10. August 1934 gehaltenen Kongresses, hg. v. W.Harnisch und P.Schmidt, Kassel 1934, S. 329f.

Art. in Junge Mannschaft, Junger Mut, Wort und Tat, Die Gemeinde und weitere Beiträge:

Die Gemeinde 1946 Nr.1, S. 14.

Bibelarbeit, Gemeinschaft, Mission. Aus dem Gemeindejugendwerk, in: Junge Mannschaft 1947, Nr. 9, S. 15.

Das Jugendheim Hamburg, in: Junge Mannschaft 4/1949, S. 8.

Internationale Jugendbegegnungen, in: Junge Mannschaft 1953, Nr. 2, S. 16.

Zwei neue Jungmännerwohnheime, in: Junge Mannschaft Juli 1954, S. 12.

Besuch in der Baptistengemeinde Moskau, in: Junge Mannschaft 1954, Nr. 8, S. 10.

Das Jugendseminar und seine Aufgabe, in: Festschrift 75jähriges Jubiläum des Predigerseminars 1955, S. 78-80.

„I will build my church“ - Mt 16, 18 (Devotional Address), in: Baptist World Alliance, Golden Jubilee Congress, London 1955, Official Report, ed. by Arnold T. Ohrn, S. 215-218.

„Also werden auch wir in einem neuen Leben wandeln“, in: Die Christusgemeinde nach der Schrift. Vorträge der Bundeskonferenz Hannover 1957, Kassel 1957, S. 92-98.

Jugendveranstaltungen, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 128f.

Die Männerarbeit wurde unterschätzt, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 145f.

Das große Thema - auch bei Jesus (Mk 1, 14-15), in: Die Gemeinde 1960, Nr. 44, S. 3f.

Getröstet durch den Fürsprech, in: Wort und Tat 1964, Nr. 5, S. 167f.

Übersetzung der Beiträge von J.D.Hughey, J.B.Middlebrook, G.R.Beasley-Murray, J.A.Brandsma, D.S.Dobbins, G.R.Lahrson, P.A.Duncan, W.M.S.West, R.G.Torbet, J.A.Moore, I.N.Patterson und J. Nordenhaug für J. D. Hughey (Hg), Die Baptisten (Die Kirchen der Welt, Bd. 2), Stuttgart 1964.

Zwischenkirchliche und internationale Beziehungen in der Kinder- und Jugendarbeit, in: 25 Jahre Jugendseminar Hamburg 1949-1974, Hamburg 1974, S. 15-19.

EFG Berlin-Steglitz (Hg), Gemeindebrief - Sonderausgabe zum Jubiläum 1990, S. 48f (Bericht über das Jahr 1934).

Fünfter Baptisten-Welt-Kongreß. Deutscher Bericht des in Berlin vom 4. bis 10. August 1934 gehaltenen Kongresses, hg. v. W.Harnisch und P.Schmidt, Kassel 1934, S. 49.319; 125 Jahre J.G.Oncken-Verlag Kassel 1828-1953, S. 51; K.-H. Walter, Die Geschichte der Jugendarbeit der deutschen Baptisten von den Anfängen bis zur Gegenwart, 1834-1958 (Examensarbeit Seminar Hamburg 1958); Helmut Pohl, Wir freuen uns mit dir, lieber Johannes Arndt, in: Junge Mannschaft 1958, Nr. 9, S. 17-18; J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 137f (Verleihung der Ehrendoktorwürde); 25 Jahre Jugendseminar, Hamburg 1974; Die Gemeinde 10/11/1975 (Verleihung Bundesverdienstkreuz); 125 Jahre Ev.-Freikirchliche Gemeinde Hannover-Walderseestraße, 1980, S. 50.54.56; Festschrift 100 Jahre Theologisches Seminar 1880-1980, Wuppertal 1980, S. 86.87.91.239.240.245; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 95.129.130.131.150.151.153.302.309.315.316.317.321.324.325; Nachruf von Dorothea Nowak in: Die Gemeinde 27/1988, S. 5f; EFG Berlin-Steglitz (Hg), Gemeindebrief - Sonderausgabe zum Jubiläum 1990, S. 48f. (Foto S. 49).50.60; Andrea Strübind, Kennwort: „Herbert aus Halle“. Ein Forschungsbericht über die Verbindungen zwischen Baptisten und dem Ministerium für Staatssicherheit in der DDR, in: ZThG 2/1997 (2. durchgesehene Aufl. 1998), S. (164-201) 186: https://www.gftp.de/downloads-und-dokumente/send/25-zthg-02-1997/84-astrueb; Diabo&Lüllau, „Hoffentlich enttäuscht uns Hitler nicht“. Briefe, Bilder, Berichte einer Predigerfamilie 1925-1960, hg. v. Uwe A. Gieske, Berlin 1999, S. 228.229.267; Astrid Giebel, Glaube, der in der Liebe tätig wird (Baptismus-Studien 1), Kassel 2000, S. 139f.228.287 A.194.289f; Mit Wurzeln in die Zukunft. Festschrift 150 Jahre EFG Hannover-Walderseestraße, 2004, S. 32.33; Dorothea Nowak, Wenn sich Türen auftun. Autobiographische Einsichten, Berlin 2010, S. 23.24.27; Karl Heinz Voigt, Ökumene in Deutschland. Von der Gründung der ACK bis zur Charta Oecumenica (1948-2001), Göttingen 2015, S. 132f.299; Klaus-Dieter Zunke, An der Seite der Soldaten. Der seelsorgerlich-missionarische Dienst evangelischer Werke, Verbände und Freikirchen als eigenständige Soldatenseelsorge (1864-2011), Berlin 2017, S. 211.

Bildnachweis: Archiv EFG Berlin-Steglitz