Otto Johns

Otto Johns (* 13. August 1903 in Putlitz/Brandenburg; † 10. März 1976 in Seevetal bei Hamburg) war Prediger in Norddeutschland und Berlin, Vereinigungsleiter und Mitglied der Bundesleitung.

otto_johns.jpgMit 16 Jahren wurde Otto Johns in der Baptistengemeinde Velten bei Berlin getauft. Nach seiner Ausbildung im Predigerseminar Hamburg versah er zunächst von 1930 bis 1933 den Dienst in der Gemeinde Varel, dem Geburtsort von J.G.Oncken, wechselte dann nach Hamburg-Altona, wo er die Nachfolge von Paul Pohl antrat und 23 Jahre lang, von 1934 bis 1956, Prediger war und übernahm schließlich von 1957 bis 1968 die Gemeinde Berlin-Tempelhof. Nach Beendigung des Krieges war O. Johns maßgeblich am Wiederaufbau der Gemeinden in Altona und 1959/1960 in Berlin-Tempelhof beteiligt. 1949 wurde ihm die Leitung der Vereinigung Norddeutschland, 1954 und 1960 die Vorbereitungen zu den Bundeskonferenzen in Hamburg und Berlin übertragen. Besondere Verdienste erwarb er sich darüberhinaus in den Abteilungen Verlag und Finanzen der Bundesleitung. Der literarische Niederschlag seiner Arbeit fand seinen Ausdruck in der Veröffentlichung vieler Predigten und Predigtreihen in den Wochenschriften „Der Wahrheitszeuge“ und „Die Gemeinde“, und in den exegetischen Studien zur Predigtvorbereitung in den Monatsblättern „Der Hilfsbote“ und „Wort und Tat“. (Bisher unveröffentlichte Kurzbiographie von Axel Steen von 1984).

Porträt von Herbert Gudjons, Otto Johns - ein Zeuge Jesu Christi an unsere Zeit, in: Die Gemeinde 1976, Nr. 24-27.

Archiv der EFG Hamburg-Altona; u.a. Brief von Otto Johns nach der Hamburger Katastrophe vom Juli 1943 über die brennende Christuskirche.

Verschiedene Predigten und Studien zur Predigtvorbereitung und Artikel in: Wahrheitszeuge, Die Gemeinde, Hilfsbote und Wort und Tat.

Christus und die neue Zeit, in: Wahrheitszeuge 28.5.1933, S. 169f (vgl. dazu A. Strübind, Unfreie Freikirche, 1991, S. 80; ²1995, S. 81)

Freikirchlicher Religionsunterricht, in: Hilfsbote 1936, S. 113-115.130-132 (vgl. dazu: Ulf Beiderbeck, Frei und geborgen [Baptismus-Studien 3], Kassel 2002, S. 54-56.67.69).

Ende der Geschichte - oder Übergang in ein neues Zeitalter?, in: Die Gemeinde 1948, Nr. 14-17 (Nr. 16, S. 125f behandelt die Judenfrage; der traditionelle Antisemitismus ist nicht überwunden: „Wir unterscheiden bewusst das heutige dekadente Weltjudentum von dem Volk Israel zur Zeit des Alten Testaments“; eine Mitschuld an Judenverfolgung und Judenvernichtung ist nicht bewusst).

Die Geist-Erlebnisse der Gemeinde (Vortrag), in: Die Gemeinde 1949, Nr. 23, S. 355-357; Nr. 24, S. 373f.

Wirf dein Vertrauen nicht weg! (Abschluss der Allianzgebetswoche in der Michaeliskirche Hamburg), in: Die Gemeinde 1953, S. 33f.

Über deine Mauern, Jerusalem, habe ich Wächter gestellt. Jesaja 62, 6-12, in: Die Gemeinde 1953, S. 321-323.

Soli Deo Gloria (Psalm 57, 8-10), in: Wort und Tat 1957, Nr. 4, S. 121-123.

Die Gemeinde Jesu - das uns anvertraute Gut, in: J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 90-97.

Alttestamentliche Meditationen: Mose, der Mann Gottes, in: Wort und Tat 1958, Nr. 6; 1959, Nr. 1ff.

Freiheit von den Dingen (Mt 6, 19-34), in: Wort und Tat 1959, Nr. 8, S. 249-251.

Vertiefung des Christusgeheimnisses in der Welt von heute unter uns und Leben aus diesem Geheimnis, in: Die Gemeinde 40/1960, S. 5-7.

Martin Luther King in Berlin. Soziale und politische Verantwortung in einem Christen, in: Die Gemeinde 40/1964, S. 6f.

Meditationen zu Texten aus dem Jeremiabuch. Jeremia 28, 1-17, in: Wort und Tat 1969, H. 8, S. 277-280.

Meditationen zu Texten aus dem Jeremiabuch. Jeremia 20, 7-13, in: Wort und Tat 1969, H. 9, S. 311-313.

Da wurden die Jünger froh (Johannes 20, 19-21), in: Die Gemeinde 13/1970, S. 1.

Totensonntag – wir sagen lieber Ewigkeitssonntag, in: Die Gemeinde 47/1973, S. 2.

Warum ich meine Gemeinde liebe, in: Die Gemeinde Nr. 26 und Nr. 33/1974, S. 2.

Warum ich meine Gemeinde liebe, in: Die Gemeinde 8/1975, S. 2.

(Brief vom Juli 1943 über die brennende Christuskirche in Altona) in: Die Gemeinde 1983/1985.

Nach 15 Stunden Kampf siegte das Feuer (Brief vom Juli 1943 über die brennende Christuskirche in Hamburg-Altona), in: Mosaiksteine zur Gemeindegeschichte. Unternehmen „Gomorrha“. Der 50. Jahrestag der Luftangriffe auf Hamburg, EFG Hamburg-Altona 1993/95, S. 6-8. Auch in: Die Hamburger Katastrophe vom Sommer 1943 in Augenzeugenberichten, Hamburg 1993 (391 S.).

Die Taufe der Gläubigen. Evangelisch-Freikirchlicher Schriftendienst, Kassel o.J.

P. Haverland, Theologische Woche 1947, in: Die Gemeinde 11/1947, S. 86f; 125 Jahre J.G.Oncken-Verlag Kassel 1828-1953, S. 53 (Foto).54; J. Meister (Hg), Bericht über den Kongress der Europäischen Baptisten 26.-31.Juli 1958 in Berlin, Kassel 1959, S. 290; Festschrift Hundert Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hamburg-Altona I, 1871-1971, S. 35.47.48 (Hans Luckey); Nachruf in: Die Gemeinde 13/1976, S. 11; Herbert Gudjons, Otto Johns - ein Zeuge Jesu Christi an unsere Zeit, in: Die Gemeinde 1976, Nr. 24-27; G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 142f.151.315; 75 Jahre Christuskirche (Festschrift Altona), 1990 (Text Dr. Hans-Herbert Ahrens), S. 24; A. Strübind, Unfreie Freikirche (1991) ²1995, S. 81.126; Mosaiksteine zur Gemeindegeschichte. Unternehmen „Gomorrha“. Der 50. Jahrestag der Luftangriffe auf Hamburg, EFG Hamburg-Altona 1993/95, S. 4.5.6-8.9.11.13.14.17; A. Strübind, Trennung von Staat und Kirche? Bewährung und Scheitern eines freikirchlichen Prinzips, in: ZThG 4/1999, S. (261-288) 282f; V. Waffenschmidt (Hg), Unterwegs zu den Menschen. Festschrift zum 100jährigen Bestehen der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Steglitz, Berlin 2000, S. 52f; Ulf Beiderbeck, Frei und geborgen (Baptismus-Studien 3), Kassel 2002, S. 54-56.67.69; R. Assmann, Der BEFG in der DDR. Ein Leitfaden zu Strukturen - Quellen - Forschung (Baptismus-Studien 6), Kassel 2004, S. 59; Uwe Swarat (Hg), Wer glaubt und getauft wird… Texte zum Taufverständnis im deutschen Baptismus, Kassel 2010, S. 216; Andrea Strübind, „Eine Kirche der kleinen Leute“. Der Wiederaufbau der Christuskirche in Hamburg Altona (1957), in: ZThG 19/2014, S. (125-134) 126.127.128.129.134.

Bildnachweis: Oncken Verlag 1953