Joseph Lehmann

Joseph Lehmann (* 28. November 1832 in Berlin; † 11. Januar 1907 in Hamburg) war der führende Theologe der zweiten baptistischen Generation, Redakteur mehrerer Zeitschriften und Lehrer am Predigerseminar in Hamburg. Er gab eine grundlegende zweibändige Geschichte der deutschen Baptisten heraus.

joseph-lehmann.jpgEr wurde von seinem Vater Gottfried Wilhelm Lehmann am 23.11.1846 in Berlin getauft und studierte nach dem Besuch des Gymnasiums als erster deutscher Baptist (an der Universität Berlin und am Regent-Park-College in London von 1855-1857, dort auch ordiniert) Theologie; dann Redakteur des „Missionsblattes“ und zugleich Prediger in Lübeck, 1863-83 neben seinem Vater G. W. Lehmann Prediger in Berlin, daneben Mitredakteur des „Zionsboten“ bzw. des „Wahrheitszeugen“. Von 1883 bis zu seinem Tod als Lehrer für Homiletik am Predigerseminar in Hamburg der führende Theologe und Homilet der zweiten Generation. Er trat auch schriftstellerisch hervor; Mitbegründer des „Hilfsboten“, den er seit 1881 zusammen mit Hermann Liebig herausgab. (Günter Balders 1984, ergänzt)

Kurzbiographie von Günter Balders in: G.Balders (Hg), Ein Herr, 1984, S. 351.

Kurzbiographie in wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Lehmann

Theologische Hochschule Elstal: https://www.th-elstal.de/personen/weitere-lehrkraefte/ehemalige-lehrkraefte/joseph-lehmann/

vgl. auch Gustav Gieselbusch, Hilfsbote 1907, 9-18 und Emil Meyer, Festschrift Predigerseminar 1930, 51-62 (siehe Lit.).

Handbuch M. Jelten, 1997, S. 236.

Nachlass Joseph Lehmann im Oncken-Archiv Elstal (?).

Selbständige Veröffentlichungen:

Lebensbild von Gottfried Wilhelm Lehmann, Hamburg 1887.

Grundzüge biblischer Kirchen- und Sakramentslehre. Vorträge von Joseph Lehmann, Hamburg 1891 (84 S.).

Geschichte der deutschen Baptisten. Erster Teil: Bildung, Ausbreitung und Verfolgung der Gemeinden bis zum Ausbruch wirklicher Religionsfreiheit im Jahre 1848 (Bd. 1), Hamburg 1896 (263 S.). Im Internet auf der Seite des Oncken-Archivs des BEFG in Elstal: https://www.baptisten.de/fileadmin/bgs_news_import/media/Lehmann-Geschichte-DRUCKVERSION.pdf (vgl. dazu: Gustav Gieselbusch, Literaturbericht. Zur Geschichte des deutschen Baptismus, in: Hilfsbote 25/1905, S. 18-25)

Geschichte der deutschen Baptisten. Zweiter Teil: Arbeiten, Kämpfe und Ausbreitung der Gemeinden in Deutschland und umliegenden Ländern von 1848 bis 1870 (Bd. 2), Kassel 1900 (343 S.). Im Internet auf der Seite des Oncken-Archivs des BEFG in Elstal: https://www.baptisten.de/fileadmin/bgs_news_import/media/Lehmann-Geschichte-DRUCKVERSION.pdf (ab Seite 124) (vgl. dazu: Gustav Gieselbusch, Literaturbericht. Zur Geschichte des deutschen Baptismus, in: Hilfsbote 25/1905, S. 18-25)

Christi Gemeinde und Bundesstiftungen nach der Schrift, Kassel 1. Aufl. ?, ²1900 (132 S.), ³1921 (120 S.) (vgl. dazu E. Schütz in Festschrift 100 Jahre Theol. Seminar 1880-1980, S. 25 und Wiard Popkes, Gemeinde - Raum des Vertrauens, 1984, S. 166f).

Geschichte der christlichen Predigt übersichtlich dargestellt und mit reichlichen Proben aus der homiletischen Literatur versehen, Kassel 1904 (151 S.).

Entstehung und Geschichte der englischen und amerikanischen Baptisten, Kassel ca. 1910, 36 S.

Reden hinterm Pflug. Guter Rat für allerlei Leute von C.H.Spurgeon. Autorisierte Übersetzung von Joseph Lehmann, Kassel 10. Aufl. 1928 (176 S.).

Verschiedene Art. in Hilfsbote und Wahrheitszeuge:

Ein Fürst unter den Predigern: Leben und Wirken von C.H.Spurgeon, in: Wahrheitszeuge 1892, Nr. 31, S. 244.

Die Ansprüche unsrer Predigerschule an die Gemeinden, in: Wahrheitszeuge 1892, Nr. 38, S. 300f.

50jähriges Jubiläum des Hamburger Gesangsvereins, in: Wahrheitszeuge 1895, Nr. 16, S. 127f.

Spurgeons Vorlesungen in seinem Seminar, in: Wahrheitszeuge 1896, Nr. 39, S. 308.

Unsere Bundes-Konferenzen, in: Wahrheitszeuge 1897, Nr. 35, S. 276f.

Das Alte Testament und die „höhere“ Kritik, in: Hilfsbote 21/1901, 3-10.

Babel und Bibel, in: Hilfsbote 23/1903, 7-12.

G. W. Lehmann als Prediger, in: Hilfsbote 24/1904, S. 53-57.

Zur Chronologie der Weihnachtsgeschichte, in: Hilfsbote 24/1904, S. 201-205.

Der Ziegertsche Vortrag über den heutigen deutschen Baptismus, in: Hilfsbote 25/1905, S. 62-64.

Ein neuer Zeuge für die Wahrheit der biblischen Taufe, in: Wahrheitszeuge 25/1905, Nr. 43, S. 341f.

Zu den unser Predigerseminar betreffenden Reformvorschlägen, in: Hilfsbote 26/1906, S. 83-88.

Heilsbedeutung der Taufe, in: Hilfsbote 26/1906, S. 192-194 (Zustimmung zu Carl Schneiders Tauflehre, vgl. Festschrift 100 Jahre Theol. Seminar, 1980, S. 30)

Die Bedeutung des Predigerseminars für unsre Gemeinschaft, in: Hilfsbote 29/1909, S. 101-108.

Gustav Gieselbusch, Joseph Lehmann , in: Hülfsbote 27 (1907), S. 9-18; Zum Leichenbegängnis des Br. Jos. Lehmann am 14. Januar 1907. Ansprache von Claus Peters bei der Feier in der Kapelle zu Altona, in: Hülfsbote 27 (1907), S. 87f; Offizieller Bericht über den 1. Kongreß der europäischen Baptisten. Gehalten zu Berlin vom 29. August bis 3. September 1908, hg. v. F.W.Simoleit, Kassel 1908, S. 65.138; Gustav Gieselbusch, Wie heilig ist diese Stätte! Geschichte der Baptistengemeinde Bethel zu Berlin 1887-1912 (Festschrift), S. 2.18f; Lehmann, Geschichte, Bd. 2, 1922, neubearbeitet von F.W.Herrmann, S. 292f; Albert Hoefs, Art. Lehmann, Joseph, in: RGG² (1927); Ruth Baresel, Julius Köbner. Sein Leben, Kassel 1930, S. 259f.264.287.288; Emil Meyer, Joseph Lehmann. Eine Skizze seines Lebens und Wirkens, in: Festschrift zur Feier des 50jährigen Jubiläums des Predigerseminars 1930, S. 51-62; Festschrift zur Hundertjahrfeier der Ersten Baptistengemeinde Berlin, Schmidstraße 1837-1937, bearbeitet von Hans Rockel, S. 40.41.44.46.49.53f.56.84.88f; Festschrift zum fünfzigjährigen Jubiläum der Bethelgemeinde Berlin O, Gubener Strasse 10, 1887-1937, bearbeitet v. Theodor Winter und Karl Sult (72 S.), S. 7.10; H. Luckey, Gottfried Wilhelm Lehmann und die Entstehung einer deutschen Freikirche, Kassel 1939, Register; ders., Auf den Spuren der Väter. Wirken und Wirkung der alten Seminarlehrer, in: Die Gemeinde 1955, 371-374, 372; Festschrift 75jähriges Jubiläum Predigerseminar, Hamburg-Horn 1955, S. 65.66; R. Donat, Entstehung, 1958, S. 441.457.462; R. Donat, Ausbreitung, 1960, Register; G. Balders, Werden und Wirkung von Glaubensbekenntnissen, in: Wort und Tat 1971, H. 1, S. (10-15) 13; H. Fehr, Vom Ausbildungskurs zum Theologischen Predigerseminar, in: Die Gemeinde 13/1971, S. 8; Festschrift Hundert Jahre Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hamburg-Altona I 1871-1971, S. 28.45 (Text: Hans Luckey); Robert Kluttig, Geschichte der deutschen Baptisten in Polen 1858-1945, Winnipeg/Kanada 1973, S. 44.45.55.99.107 u.ö?; Herbert Stahl, Weltbund der Baptisten, in: Friedrich Heyer, Konfessionskunde, Berlin/New York 1977, S.(615-632) 623; E. Scheve, Dem Herrn vertrauen. Blüten und Früchte eines Lebens für Gemeinde, Mission und Diakonie, zusammengetragen v. G. Balders, Wuppertal 1979, S. 32; Rudolf Thaut, Das Seminar als Bundeswerk, in: Festschrift Hundert Jahre Theologisches Seminar des BEFG 1880-1980, hg. v. G. Balders, Wuppertal/Kassel 1980, S. 13.14f.16.17.18; Eduard Schütz, Das Seminar und die Theologie, in: ebenda, S. 20.25.30; Wiard Popkes, Das Seminar als Ausbildungsinstitut. Geschichte und Stand des Studienprogramms, in: ebenda, S. 38.40; Edwin Brandt, Zur Aufgabe der Kirchengeschichte im theologischen Unterricht, ebenda, S. (66-69) 67; Festschrift Hundert Jahre Theologisches Seminar des BEFG 1880-1980, hg. v. G. Balders, Wuppertal/Kassel, S. 103.105.110.112.159f.168.174.176.177f.179.182.192.235; Festschrift 150 Jahre Oncken-Gemeinde 1834-1984, Hamburg 1984, S. 31.41.135.147 (Foto); G. Balders (Hg), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150 Jahre Baptistengemeinden in Deutschland 1834-1984. Festschrift, Wuppertal/Kassel 1984, S. 17.29.46.54.46.63f.152.187.216.232; Wiard Popkes, Gemeinde - Raum des Vertrauens. Neutestamentliche Beobachtungen und freikirchliche Perspektiven, Wuppertal und Kassel 1984 S. 166f; Karsten Jelten, Der deutsche Baptismus um 1900. Die Entwicklung einer protestantischen Freikirche in der zweiten Generation, dargestellt am Beispiel von Joseph Lehmann, unveröffentlichte Magisterarbeit, Hamburg 1989; Walter Feldkirch, Auch Pastoren sind nur Menschen. Heiteres und Nachdenkliches. Wuppertal und Kassel 1991, S. 67; Stephan Holthaus, Fundamentalismus in Deutschland. Der Kampf um die Bibel im Protestantismus des 19. und 20. Jahrhunderts, Bonn 1993, S. 275f; 100 Jahre Baptistengemeinde Harburg. Festschrift, 1998, S. 23f.28; Franz Graf-Stuhlhofer, Öffentliche Kritik am Nationalsozialismus im Großdeutschen Reich. Leben und Weltanschauung des Wiener Baptistenpastors Arnold Köster (1896-1960), Neukirchen-Vluyn 2001, S. 75.89f; Horst Afflerbach, Die heilsgeschichtliche Theologie Erich Sauers, Wuppertal 2006 (543 S.), Register; Hoffnung für Altenburg. Eine Gemeindegeschichte. 125 Jahre Gemeinde Altenburg, Hg. EFG Altenburg, 2006, S. 15; Hans-Volker Sadlack, Spurensuche. 175 Jahre Baptisten in Deutschland. Ein Reiseführer, Kassel 2009, S. 51; Uwe Swarat (Hg), Wer glaubt und getauft wird… Texte zum Taufverständnis im deutschen Baptismus, Kassel 2010, S. 177.178.179.182.185f; Günter Balders, Luthers Lieder in freikirchlicher Rezeption, in: Volker Spangenberg (Hg), Luther und die Reformation aus freikirchlicher Sicht (Kirche - Konfession - Religion 59), Göttingen 2013, S. (9-30) 14; Peter Muttersbach/Gotthard Wefel, Die Anfänge des Baptismus zwischen Harz und Heide, Norderstedt 2015, Register; Uwe Swarat, Der Babel-Bibel-Streit (1902-1905). Eine öffentlichkeitswirksame wissenschaftliche Debatte aus baptistischer Perspektive - damals und heute, in: ThGespr 2016, Heft 1, S. (5-27) 17-21; Heinz Szobries, Beobachtungen zu Jubiläumsschriften der EFG Berlin-Tempelhof, in: Freikirchenforschung 25/2016, S. (239-255) 244; vgl. auch wikipedia-Art. Joseph Lehmann.

Bildnachweis: Oncken-Archiv Elstal